Adventskranz selber machen: Einfache Anleitung fürs Fest

Wer seinen Adventskranz selber machen will, muss keinen großen Aufwand betreiben. Ein paar Zweige, etwas Kerzenglanz - hier findet ihr Anleitungen für selbst gemachte Adventskränze & Adventsgestecke.

Die einfachste Möglichkeit, einen Adventskranz individuell zu gestalten, ist, einen fertig gebundenen Kranz zu kaufen und ihn individuell zu schmücken und zu besetzen. Wir zeigen euch, wie es geht.

Adventskranz selber machen - das braucht ihr:

  • Kranz (Durchmesser ca. 40 cm) aus Korea-Tanne, Kiefer und Ilex oder fertigen Adventskranz aus Tanne vom Floristen
  • 4 Kerzen oder Stumpenkerzen
  • 4 Adventskranz-Kerzenhalter
  • Tannenzapfen
  • Blumendraht bzw. Basteldraht

Adventskranz basteln - so geht's:

  1. Kranz besorgen: Vom Floristen einen Kranz (Durchmesser ca. 40 cm) aus Korea-Tanne, Kiefer und Ilex binden lassen. Alternativ kann man auch einen fertigen Adventskranz aus Tanne kaufen und Ilex-Zweige hineinstecken.
  2. Kerzen einstecken: Kerzen (mal nicht in klassischem Rot, sondern in edlem "Cashmere") mit Adventskranz-Kerzenhaltern und ein paar Tannenzapfen mit Blumendraht in den Kranz stecken. Zapfen dabei nicht gleichmäßig verteilen, sondern als Gruppe arrangieren.
  3. Hübsch dekorieren: Ein Holzstern und ein mit Glaskugeln geschmückter Lärchenzweig in einem Apothekerglas komplettieren das Advents-Gefühl. Fertig ist der selbst gestaltete Adventskranz!

Adventskranz basteln: Die schönsten Ideen

Ihr könnt den Adventskranz aber auch vollständig selbst basteln. Das ist gar nicht so schwierig, wie es klingt. Wir zeigen euch drei schöne Bastel-Anleitungen aus dem Buch "Dekoideen für Weihnachten" von Anke Schütz und Ilka Schulzki:

Asparaguskranz

Sieht wunderbar klassisch aus, duftet und ist gar nicht so schwer selbst zu machen: Dieser Adventskranz ist wirklich eine Augenweide!

Ihr braucht für den Asparaguskranz:

  • 6 Walnüsse
  • 6 Erdnüsse
  • 12 weiße Bastelperlen
  • 6 Stücke weiße Kordel (30-40 cm)
  • Asparagusranken
  • Metallring (Ø 35 cm)
  • Baumkerzenhalter aus Metall (Antiklook)
  • Baumkerzen in verschiedenen Farben
  • schmales Schleifenband
  • Einweghandschuhe
  • Zeitungspapier
  • weißer Sprühlack
  • dicke Nähnadel
  • Gartenschere
  • Gartenhandschuhe
  • Bindedraht
  • Bastelkleber

So macht ihr den Asparaguskranz selbst:

  1. Zieht die Einweghandschuhe über, nehmt Nuss für Nuss in die Hand und färbt sie auf einer Hälfte mit Sprühlack ein. Auf Zeitungspapier legen und trocknen lassen. Dann die andere Seite einsprühen.
  2. Mit der Nähnadel in jede Erdnuss am Ende ein etwas größeres Loch stechen. Kleber auf das Ende eines Kordelstücks geben und mithilfe der Nähnadel in das Loch in der Erdnuss stopfen. Dann zwei Perlen auf die Kordel fädeln. Das lose Kordelende mit Kleber versehen und in das Loch einer zweiten Nuss stecken. Nun hängen je zwei Nüsse samt Perlen an den Enden einer Kordel.
  3. Genauso bereitet ihr auch die Walnüsse vor. Bei diesen könnt ihr am stumpfen Ende mit der Nadel ein Loch in die Nahtstelle zwischen den Schalenhälften stechen.
  4. Schlingt die Asparagusranken um den Metallring, sodass ein lockerer Kranz entsteht. Hier und da mit Bindedraht befestigen. Tragen Sie dabei Gartenhandschuhe - die Ranken sind etwas stachelig. Zu lange Ranken kürzt ihr mit der Gartenschere.
  5. Vom Schleifenband vier lange Bänder abschneiden und an vier Stellen an den Kranz knoten. Die Enden zusammenführen und den Kranz aufhängen.
  6. Nun Kerzenhalter und Kerzen auf dem Kranz verteilen und die Bänder mit den Nüssen so über den Kranz hängen, dass die Nüsse unterschiedlich hoch hängen.

Adventskranz mit Kiefernzapfen

Dieser Kranz bezaubert uns mit seinem natürlichen Look. Er kommt ohne Kitsch und Schnörkel aus und bringt trotzdem weihnachtliche Stimmung in eure Wohnung.

Ihr braucht für den Kranz mit Kiefernzapfen:

  • Zweige, z. B. Buche oder Linde (15 à 30 cm, 8 à 20 cm) 
  • Metallring (Ø 24-26 cm)
  • 14 Papier-Muffinförmchen
  • 7 Kiefernzapfen
  • 7 Messingösen (0,3 × 1,5 mm)
  • grünes Samt-Schleifenband
  • 7 Tannenzweige (hier Helmlocktanne)
  • Vogelsand
  • Teelichter
  • Gartenschere
  • braunes Stopfgarn
  • Schere
  • Heißkleber
  • Esslöffel

So machst du den Kranz mit Kiefernzapfen selbst:

  1. Schneidet die Zweige entsprechend dem Durchmesser des Metallrings auf die richtige Länge zu. Lasst sie ruhig etwas länger, damit sie über den Ring hinausragen - das sieht lebendiger aus.
  2. Die Zweige nun mit dem Stopfgarn an den Metallring binden. Legt die erste Lage Zweige parallel zueinander auf den Ring, die zweite Lage diagonal dazu und einige Zweige kreuz und quer, sodass ein Geflecht aus Zweigen den Metallring überzieht.
  3. Steckt hier und da kürzere Zweige zwischen die größeren, damit die Muffinförmchen später guten Halt haben.
  4. Nun befestigt vier Bänder am Metallring, führt sie in der gewünschten Höhe zusammen und verknotet sie. Hängt das Dach aus Zweigen an einem Haken auf. Wichtig: Der Metallring muss exakt waagrecht hängen.
  5. Dreht die Metallösen mit dem Gewinde in die Enden der Kiefernzapfen. Verknotet ein Schleifenband in der Öse und hängt die Zapfen unterschiedlich hoch in die Zweige - so entsteht ein munteres Auf und Ab. Etwas Tannengrün in den Knoten des Bands gesteckt gibt den Zapfen eine frische Note.
  6. Stellt je zwei Muffinförmchen ineinander und klebt sie mit Heißkleber auf ihren Platz. Für den besseren Stand füllt mit dem Esslöffel etwas Vogelsand in die Förmchen und stellt die Teelichter hinein. Hängt das Ästedach an einen vor Zugluft geschützten Platz. Wenn ihr euch sorgt, dass die Papierförmchen in Brand geraten könnten, ersetzt sie besser durch Glasteelichter.

Efeukranz

Diese hübsche Deko hat es in sich: Die rot-weißen Zuckerstangen dürfen den Advent über vernascht werden.

Ihr braucht für den Efeukranz:

  • 4-6 Efeuranken (1 m)
  • Metallring (Ø 24 cm)
  • Lichterkette (batteriebetrieben)
  • 5 Bögen verschieden gemustertes Bastelpapier (Din A4) Holzwäscheklammern
  • rot-weiße Zuckerstangen
  • Tannenzapfen
  • Schleifenband
  • rot-weißes Küchengarn
  • Bindedraht
  • Papierkleber
  • Schere
  • evtl. Heißkleber

So stellt ihr den Efeuranz her:

  1. Windet die Efeuranken nach und nach um den Metallring. Die ersten Ranken verdrahtet man am Anfang und am Ende mit Wickeldraht am Ring, damit sie fest sitzen. Die weiteren Ranken könnt ihr einfach in die festgebundenen Ranken stecken. Bestückt den Kranz mit so vielen Efeuranken, bis er das gewünschte Volumen hat.
  2. Nun schlingt ihr die Lichterkette um den Kranz. Das Akkugerät versteckt ihr unter den Blättern. Knotet die vier Schleifenbänder an den Kranz. Führt sie zusammen und hängt den Kranz daran auf.
  3. Je einen Bogen Bastelpapier über die Ecke aufrollen, sodass eine spitze Tüte entsteht. Das Ende des Bogens mit Papierkleber festkleben. Rollt die Spitztüten unterschiedlich eng auf - die eine darf ruhig weiter, die andere schmaler sein.
  4. Nun befestigt ihr die Spitztüten mit Wäscheklammern am Kranz und stecken in jede Tüte einen Tannenzapfen. Eventuell müsst ihr die Zapfen mit Heißkleber festkleben, damit sie nicht zu tief rutschen, sondern aus der Spitztüte hervorlugen.
  5. Jetzt noch die Zuckerstangen mit dem Küchengarn befestigen - fertig ist der bunte Naschkranz!

Diese drei plus 47 weitere echarmante Ideen für Weihnachtsdeko findet ihr im Buch "Dekoideen für Weihnachten - 50 Ideen, überraschend einfach selbstgemacht" von Anke Schütz und Ilka Schulzki (GU, 14,99 Euro, bei www.amazon.de).

Adventskranz häkeln

Oder macht doch mal etwas ganz Originelles - und häkelt euren Adventskranz selbst! So wird er garantiert einzigartig.

Dabei kommt dieser Kranz ganz ohne Nadeln aus: Mit etwas Styropor und Baumwollgarn wird er ganz einfach umhäkelt! Dazu schmücken ihn noch verschiedene Häkelfiguren, kleine Kugeln und natürlich Teelichter. In Windeseile kann er auch zum Türkranz umgestaltet werden.

Die vollständige Anleitung von der Designerin "Schneckenkind-Raphaelo" für den Kranz sowie die Tannenbäume, das Rotkehlchen und die Zapfen findet ihr bei unserem Partner Makerist. Und natürlich helfen wir euch beim häkeln lernen, wenn ihr noch am Anfang steht.

Adventskranz aus Blättern

Es grünt so grün im Wintergrau... Clematis, Salbei, Eukalyptus, Silberblatt und Kapgrün geben im Kranz den Farbton an.

GRÖSSE CA. Ø 58 CM 

MATERIAL:

Entweder 1 Steckschaumkranz (Ø 40 cm) nehmen, wenn man ihn feucht halten möchte. Oder, wie hier, 1 Strohkranz (Ø 40 cm), wenn man den Kranz trocknen lassen möchte. Pflanzen: Eukalyptusfrüchte (die dicken Kugeln), Clematisfrüchte (die haarigen Köpfchen, findet man oft am Straßenrand), Silberblatt (die weiß-grauen Blätter), Salbei (die leicht lilafarbenen Blätter), Kapgrün (die grünlichen Büschel mit den Kügelchen), Blumendraht, Blumenschere 

So wird’s gemacht:

Das Gerüst bildet der Steckschaum- oder Strohkranz. Die unterschiedlichen Blätter und Früchte Stück für Stück um den Strohkranz binden oder in den Steckschaum stecken und zusätzlich mit Blumendraht sichern.

Zahlen für einen individuellen Adventskranz

Vier Wochen werden wir noch wach... Die Zahlen erinnern mit ihrem warmen Schein daran, dass das schönste Fest des Jahres näher rückt.

MATERIAL:

Pappmaché-Ziffern (ca. 12 cm groß, z. B. von Rayher), 2 DIN-A4-Bögen Transparentpapier (z. B. von Artoz), Cutter, Schere, Bleistift, Klebestift, farblich passendes Maskingtape, doppelseitiges Klebeband, klei- ne Kerzen mit kleinen Ständern oder Lichterkette


So wird’s gemacht:

  1. Die Pappvorder- und Rückseite der Ziffern mit dem Cutter vorsichtig sauber abschneiden. Es gibt eine Linie am Kantenübergang, an der dies leicht und ohne viel Druck möglich ist. Eventuell ausgefranste Kanten glätten.
  2. Die Ziffern seitenverkehrt an den Kanten mit Klebestift bestreichen und auf das Transparentpapier aufkleben. Mit ca. 0,5 cm Überstand das Transparentpapier mit dem Cutter rundherum ausschneiden, die Ziffer bleibt kleben.
  3. Den Überstand an allen Ecken und Rundungen einschneiden (so lassen sich die Kanten leichter umlegen) und um die Kanten der Buchstaben kleben. Rundherum die Klebekanten an manchen Stellen zusätzlich mit dem Maskingtape sichern. Die Rückseite bleibt offen, kann aber auch beklebt werden. Die Ziffern platzieren, mit doppelseitigem Klebeband gegen ein Umfallen sichern. Sie stehen zwar auch ohne Klebeband, aber aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich!
  4. Hinter den Ziffern Kerzen oder eine Lichterkette anzünden.

Adventskranz selber binden

Wenn ihr euren Weihnachtskranz von Grund auf selber machen wollt, dann kauft am besten einen Rohling, zum Beispiel einen Strohkranz, und einzelne grüne Zweige. Die Tannenzweige werden mit Draht am Strohkranz befestigt und können ganz nach Belieben angeordnet werden. So könnt ihr kinderleicht und ohne großen Aufwand euer eigenes Adventsgesteck binden. Dekoelemente (etwa aus Styropor) und Kerzen könnt ihr dann mit Kerzendraht bzw. mit einem Kerzenhalter sicher befestigen.

Adventskanz basteln: Noch mehr Ideen

Einfacher Adventskranz auf einem eleganten Tablett

Es muss nicht immer der aufwendig gebundene Adventskranz sein. Weniger ist manchmal mehr, wie dieser schlichte, aber dennoch elegante Adventskranz beweist. Ein zeitlos schönes Tablett, vier Stumpenkerzen, ein bisschen Natur-Deko und fertig ist der Adventskranz für Minimalisten!

Adventskranz für Pragmatiker

Form follows Funktion: Dieser Weihnachtskranz ist zweckmäßig und dabei so lässig, dass er schon wieder ein echter Hingucker ist. Tannengrün, Kerzen und Deko-Teile werden einfach auf Konservendosen verteilt und dann durch ein Schmuckband miteinander zum Kranz verbunden. Tolle Idee für Studentenwohnungen.

Adventskranz im Glas

Einmachgläser sind die Alleskönner in der Weihnachtsdeko - so auch in diesem schlichten, aber sehr schönen Adventskranz, der sich einfach auf vier Dekogläser verteilt. Wobei: Ein Kranz ist das ja eigentlich nicht mehr. Eher schon ein Adventsgesteck. Das macht uns aber nichts! Auf einem hübschen Tablett angeordnet und mit Zahlen-Sternen versehen, entsteht so in Windeseile ein schöner Adventskranz.

Adventskranz aus dem Wald

Wie frisch aus dem Wald in eure Weihnachtsstube getragen - so sieht dieser wirklich außergewöhnliche Adventskranz aus. Die Basis für dieses Adventsgesteck ist ein naturbelassener Holzscheid, der dezent mit Naturmaterialien dekoriert wird. Vier Kerzen drauf - und die Vorweihnachtszeit kann kommen!

Mini-Adventskranz to go

Advent ist, wo du bist! Mit diesem süßen Adventskranz to go für die Hosentasche könnt ihr euch und eure Lieben jederzeit und überall in Vorweihnachtsstimmung bringen. Außerdem ist der Adventskranz auch ein witziges Mitbringsel, wenn ihr irgendwo zum Kaffeetrinken eingeladen seid.

Übrigens: Ein Adventskranz eignet sich auch hervorragend als selbst gemachte Tischdeko für Weihnachten. Mit ein paar Tannenzweigen und mit Hilfe des Adventskranzes sieht die Tafel gleich viel weihnachtlicher aus. Auch Weihnachtsdeko selber machen macht viel Spaß!

Teaserbild: TunedIn by Westend61/Shutterstock

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Adventskranz selber basteln
Adventskranz selber machen: Einfache Anleitung fürs Fest

Wer seinen Adventskranz selber machen will, muss keinen großen Aufwand betreiben. Ein paar Zweige, etwas Kerzenglanz - hier findet ihr Anleitungen für selbst gemachte Adventskränze & Adventsgestecke.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden