Cool statt spießig: So schmücken wir unser Zuhause für Weihnachten

Mit der richtigen Weihnachtsdekoration verzaubern wir unser Zuhause in eine wundervolle Winterwelt. Doch festlich leuchtendes Ambiente zu Weihnachten muss nicht immer spießig sein. Wir wollen das, was nicht jeder hat.

Muss es immer ein echter Tannenbaum sein?

In der Weihnachtszeit kann man viele tolle Bastelideen umsetzten – auch ein DIY Weihnachtsbaum macht was her. Zum Beispiel ein Weihnachtsbaum aus Ästen und Gummibänder, der auch noch nach dem Fest platzsparend verstaut werden kann. Ebenfalls handlich: eine Ananasfigur oder auch ein Schmuckständer - beides lässt sich schön schmücken. Wer Platz hat und einfach nicht auf Tannenbäume steht, kann auch eine Leiter schmücken. 

Wespen sitzen am Glasrand



Auch Baumschmuck kann cool sein!

Absolut verständlich, wenn ihr nicht auf den Tannenbaum verzichten möchtet. Doch so ein traditioneller Baum kann auch mit ausgefallenem Schmuck ganz schön trendy sein. Zum Beispiel selbstbeklebte Glühbirnen oder Kugeln mit Tafellack verpassen dem Weihnachtsschmuck eine ganz persönliche Note. 



Auch der Adventskranz kann zur Abwechslung mal etwas anders aussehen

Es muss nicht immer der typische Adventskranz aus Tannenzweigen sein. Kerzen können genauso gut in Gläsern oder Kuchenformen gestellt werden. Außerdem spart man sich so das ständige Kehren der Tannennadeln. Cool und praktisch, oder nicht?




Mit diesen hübschen Deko-Ideen kommt Weihnachtsstimmung auf

Kitschige Weihnachtsfiguren sind nicht allseits beliebt, außerdem stauben sie auch schnell ein. Daher kann es auch mal schlichte Weihnachtsdeko sein. Besonders Lichterketten machen viel her. In Gläser verpackt oder um einen Schlitten gebunden, sorgt der coole Weihnachtsschmuck für Gemütlichkeit. 




Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.