Wohnung kündigen: Alles, was du wissen musst!

Eine Wohnung zu finden ist heutzutage gar nicht so einfach. Es gibt jedoch auch ein paar Punkte zu beachten, wenn du deine alte Wohnung kündigen möchtest. Wir zeigen dir, worauf es ankommt.

Wohnung kündigen: In 4 kurzen Schritten!

  1. Kündigungsfrist: Bei einem unbefristeten Mietvertrag hast du drei Monate Kündigungsfrist.
  2. Zeitablauf: Die Kündigung des Mietvertrages muss bis zum dritten Werktag des Monats beim Vermieter zugestellt worden sein.
  3. Schriftlich: Die Kündigung der Wohnung hat schriftlich zu erfolgen.
  4. Ohne Grund: Der Mieter braucht weder einen Grund für die Kündigung angeben, noch spielt es eine Rolle, wie lange er schon in der Wohnung lebt.

Wohnung kündigen: alles zur Kündigungsfrist!

Um dir doppelte Mieten zu ersparen, solltest du vor einem Umzug rechtzeitig dein bestehendes Mietverhältnis kündigen. Zunächst einmal gilt es zu beachten, dass die gesetzlichen Kündigungsfristen für Mieter und Vermieter verschieden sind.

Zuerst wollen wir uns mit deinem Kündigungsschreiben als Mieter befassen. Dieses ist in jedem Fall schriftlich zu formulieren. Das Mietrecht zur Kündigung eines Mietvertrages ist übrigens in den Paragraphen 568 bis 576b des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) ausführlich dargestellt.

Bei unbefristeten Mietverträgen gilt eine Kündigungsfrist von drei Monaten. Spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats muss das Kündigungsschreiben beim Vermieter eingegangen sein, damit du zum Ablauf des übernächsten Monats kündigen kannst.

Beispiel: Du reichst deine Kündigung des Mietvertrages am 3. Mai ein und kannst das Mietverhältnis zum 31. Juli beenden. Kündigst du jedoch erst am 4. Mai, besteht dein Mietvertrag noch bis zum 31. August. Achte also in jedem Fall auf die Wahrung deiner Frist, um unnötige Kosten zu vermeiden!

3 Tipps zur Kündigungsfrist!

  • Es kommt darauf an, wann das Kündigungsschreiben im Briefkasten vom Vermieter eintrifft. Der Poststempel ist nicht relevant!
  • Zur Sicherheit verschickst du die Kündigung daher per Einschreiben oder wirfst sie im Beisein von Zeugen persönlich ein. So hast du garantiert rechtskräftig gekündigt.
  • Die Kündigungsfrist darf nicht mehr als die gesetzlich vorgeschriebenen drei Monate betragen. Es ist jedoch zulässig, im Mietvertrag eine kürzere Kündigungsfrist für den Mieter zu vereinbaren.

Wohnung kündigen: Was habe ich als Vermieter zu beachten?

Durch das in Deutschland geltende soziale Mietrecht werden vor allem die Mieter geschützt. Als Vermieter kannst du nicht ohne Angabe von Gründen einfach eine Kündigung aussprechen.

Für eine ordentliche Kündigung hat ein berechtigtes Interesse an der Beendigung eines unbefristeten Mietverhältnisses vorzuliegen. Dieses Interesse muss im Kündigungsschreiben aufgeführt werden.

Im Mietrecht gibt es drei Punkte, die eine Kündigung vom Mietvertrag durch den Vermieter legitimieren:

  • Pflichtverletzung: Es liegt eine nicht unerhebliche Verletzung der vertraglichen Pflichten des Mieters vor.
  • Wohnungskündigung zwecks Eigenbedarfes: Als Vermieter möchtest du oder Familienangehörige die Wohnung selber nutzen.
  • Verwertung: Eine Fortführung des Mietverhältnisses sorgt für deutliche Nachteile beim Vermieter, weil dadurch eine wirtschaftliche Verwertung des Grundstücks verhindert wird.

Kündigungsfrist als Vermieter:

Im Unterschied zum Mieter variiert auch die Kündigungsfrist für den Vermieter. Diese richtet sich nach der Dauer des Mietverhältnisses.

Wohnungskündigung Vermieter:

  • Weniger als 5 Jahre: 3 Monate
  • Zwischen 5 und 8 Jahren: 6 Monate
  • Über 8 Jahre: 9 Monate

Widerspruchsrecht als Mieter:

Als Vermieter bist du außerdem verpflichtet, den Mieter bei der Kündigung auf sein Widerspruchsrecht hinzuweisen. Ein Widerspruch gegen eine Kündigung hat dem Vermieter spätestens zwei Monate vor Ablauf des Mietverhältnisses schriftlich vorzuliegen.

Sollte das Gericht einen Widerspruch anerkennen, kann der Mieter bis zum Wegfall des Grundes in der Wohnung leben.

Mögliche Gründe für einen Widerspruch:

  • Keine Ersatzwohnung: Der Mieter ist nicht im Stande, eine neue Wohnung zu finden
  • Schwangerschaft: Die Mieterin ist in fortgeschrittenem Stadium schwanger
  • Schulwechsel: Ein Umzug ist mit einem Schulwechsel für das Kind verbunden, welches kurz vor dem Abschluss steht
  • Krankheit: Der Mieter ist schwer erkrankt oder gar invalid
  • Alter: Mieter im hohen Alter, die schon ewig in der Wohnung leben

Wohnung kündigen: Außerordentliche Kündigung für Mieter und Vermieter

Gründe für den Mieter:

  • Aufgrund schwerer Mängel in der Wohnung oder Störung des Hausfriedens seitens des Vermieters
  • Nach einer Mieterhöhung oder bei dessen Ankündigung (Modernisierung) darf der Mieter bis zum Ende des Folgemonats der Mitteilung kündigen
  • Bei Anhebung der Miete auf ortsübliche Vergleichsmieten darf bis zum Ende des Monats vor der Mieterhöhung mit einer zweimonatigen Frist gekündigt werden
  • Staffelmietverträge unabhängig von der Dauer zum Ablauf des vierten Jahres

Gründe für den Vermieter:

  • Mieter liegt mit der Zahlung der Miete mindestens zwei aufeinanderfolgende Termine in Verzug
  • Mieter hat den Wohnraum unangemeldet einem Dritten zum Gebrauch überlassen
  • Die Wohnung wurde vom Mieter mutwillig oder fahrlässig beschädigt
  • Im Falle einer berechtigten außerordentlichen Kündigung hast du als Mieter kein Recht auf einen Widerspruch

Wohnung kündigen: Befristeter Mietvertrag

Bei sogenannten Verträgen auf Zeit gibt es keine Kündigungsfristen. Das Mietverhältnis endet automatisch zum Ablauf des Mietvertrages. Eine fristlose Kündigung kann unter folgenden Umständen erfolgen:

  • Eine erlaubte Untervermietung wird durch den Vermieter verweigert
  • Mieterhöhungen aufgrund von Modernisierung
  • Mieter bekommt keinen Zutritt zur Wohnung
  • Das Wohnen im Haus hat negativen Einfluss auf die Gesundheit

Du bist dankbar für Tipps für die neue Wohnung? Hier erfährst du zehn Dinge, die jede Frau in ihrer Wohnung braucht, bevor sie 30 wird.

Oder wie wäre es mit sechs Dingen, die in deiner Wohnung für ein Glücksgefühl sorgen?

Zum Abschluss noch die sieben häufigsten Einrichtungsfehler im Wohnzimmer. So wird deine neue Wohnung perfekt! 

Videotipp: Er lebt in einem Flugzeug

Dieses Flugzeug ist eine Wohnung - schau, wie es von innen aussieht!
Tiko

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Wohnung kündigen: Wohnungsschlüssel
Wohnung kündigen: Alles, was du wissen musst!

Eine Wohnung zu finden ist heutzutage gar nicht so einfach. Es gibt jedoch auch ein paar Punkte zu beachten, wenn du deine alte Wohnung kündigen möchtest. Wir zeigen dir, worauf es ankommt.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden