Bewegendes Video: "Willst du mich heiraten?"

Gute Planung ist alles: Dean Smith überraschte seine Freundin mit einem Video, auf dem er ein Jahr lang um ihre Hand anhält.

Dieser Heiratsantrag ist schwer zu toppen: Dean Smith nahm sich ein ganzes Jahr lang Zeit, um seine Freundin Jennifer mit einem Video zu überraschen.

365 Tage lang filmte er sich beim Duschen, Frühstücken oder Zähneputzen und hielt dabei eine kleine Tafel ins Bild. Darauf zu sehen: Das Datum und immer wieder die Frage "Willst du mich heiraten, Jennifer?"

Manchmal zusammen mit den Haustieren, manchmal in Begleitung von Freunden oder Familienmitgliedern - vor allem aber immer wieder Dean selbst, der selig in die Kamera lächelt und es mit jedem Tag weniger abwarten kann, endlich sein Überraschungs-Video zeigen zu können.

Hier ansehen: Das 365-Tage-Antragsvideo

Der große Moment kommt, als Jennifer mit Dean und ihrer Familie Urlaub auf Aruba macht. Die Familienmitglieder sind eingeweiht - und so klopft ihre Schwester Jaclyn am Morgen von Jennifers Geburtstag an ihre Zimmertür und hält ihr ein Schild entgegen, mit dem Hinweis, bitte mal in die Hotellobby zu gehen. Jennifer ist verwirrt, kommt aber gespannt mit - und wird nun von einem Familienmitglied zum nächsten geschickt, immer mit einem kleinen Schild, auf dem die nächste Station zu sehen ist.

Am Strand drücken ihr ihre Eltern ein Tablet in die Hand mit der Bitte, sich ein Video anzugucken. Gespannt schaut Jennifer auf den Bildschirm, auf dem Dean ihr ausführlich erzählt, was sie ihm bedeutet. Schließlich kommt er zur Sache: "Jennifer, ich liebe dich mehr als alles auf der Welt. Ich weiß, dass du der Mensch bist, mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen möchte. Aber ich will, dass das Timing perfekt ist und diesen Moment ganz besonders macht. Ich werde dir ein Jahr lang zeigen, wie sehr ich dich liebe, und dass ich dich immer in meinen Gedanken trage. Ich möchte dich heiraten."

Am Ende des Videos kommt noch eine letzte Texteinblendung: "Dreh dich um!" Hinter Jennifer steht Dean in der Brandung und kniet sich vor ihr in den Sand, um ihr den Antrag zu machen.

Jennifer muss sich vor Rührung erst die Tränen aus den Augen wischen, bevor sie ihrem frisch Verlobten um den Hals fallen kann, unter dem Applaus von Familie und Strand-Spaziergängern, die sich um die beiden versammelt haben.

Ein filmreifer Antrag - und eine wirklich schöne Geschichte, die die beiden später ihren Kindern erzählen können.

heh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen