5 Sätze, die nur glückliche Paare sagen

Ein Blick sagt mehr als 1.000 Worte? Mag schon sein, aber diese 5 Sätze verraten dir, ob ihr wirklich ein glückliches Paar seid! Wie oft sagt ihr folgende Sätze zueinander? Es sagt viel über eure Beziehung aus.

Reden glückliche Paare anders miteinander als unglückliche? Natürlich. Und kann man an ausgesprochenen Sätzen wirklich erkennen, wie gut eine Beziehung verläuft? Bestimmt.

Wer jetzt an "Ich vermisse dich", "Das mache ich gerne für dich" oder "Ich verzeihe dir" denkt, ist schon mal auf der falschen Fährte. Stattdessen sind diese 5 Sätze Zeichen glücklicher Paare:

1. "Ich möchte das nicht. Stattdessen möchte ich lieber ..."

Zu sagen, was man möchte und was nicht, gehört zu den wichtigsten Dingen einer funktionierenden Beziehung. Ehrlichkeit sollte also ganz oben auf eurer Liste stehen.

Dazu gehört aber auch, keine Angst davor zu haben, zu sagen, was man denkt, fühlt, will. Es sollte euch möglich sein, eure Wünsche und Vorlieben zu äußern, ohne dass der andere direkt Schnappatmung bekommt, nur, weil es nicht so läuft, wie er es womöglich erwartet hat.

Wer sich damit schwer tut und den anderen einfach nicht enttäuschen möchte, sollte nach jedem "Ich möchte nicht" einen alternativen Vorschlag bringen. So überspringt man die Uneinigkeit und beschäftigt sich sofort mit der Lösung oder Kompromissfindung.

2. "Das meine ich jetzt ernst."

Humor ist eine wichtige Komponente in einer Beziehung. Über sich selbst, den anderen oder sich als Paar zu lachen, kann die Stimmung heben, zusammenschweißen und Stresssituationen auflockern.

Doch Witz allein macht noch keine erfolgreiche Partnerschaft aus. Über gewisse Dinge muss man ernst miteinander sprechen können, sie beim Namen nennen und ausdiskutieren.

Wird nämlich alles auf die Schippe genommen – inklusive wichtiger Themen – kann es beim Gegenüber schnell so ankommen, als ob man das Thema (oder gar den Partner) nicht für voll nehmen würde. Das kann wiederum schnell zu Frust und Streit führen – und aus Spaß kann bekanntlich auch mal (ungewollter) Ernst werden ...

3. "Zieh dich an – wir machen jetzt was zusammen!"

Je länger man zusammen ist, desto öfter tappt man in die Leere-Pläne-Falle. Das sind jene Pläne, die man gedenkt miteinander zu tun – sei es ein Wochenendeausflug ("Irgendwann im Sommer"), ein Kino-Besuch ("Wir können ja mal gucken, was dann so läuft") oder ein Restaurantbesuch ("Da hat ein neues aufgemacht. Können wir demnächst ja mal ausprobieren ...").

Blöd nur, dass solche grob angedachten Pläne nur in den seltensten Fällen in die Tat umgesetzt werden. Das liegt nicht (nur) an der eigenen Faulheit oder der des Partners, sondern ist oft schon allein der Tatsache geschuldet, dass jene Pläne unkonkret geschmiedet werden.

Besser ist es, klare Ansagen zu machen. Damit ist jetzt nicht gemeint, dass du deinen Partner rumkommandieren sollst. Aber ein "Am Donnerstag um 20 Uhr läuft in unserem Kino Der Grinch. Soll ich schon mal Karten für uns kaufen?" strahlt mehr Verbindlichkeit aus als ein "könnten", "würden", "vielleicht", "irgendwann" und "mal gucken."

4. "Zusammen werden wir das schon schaffen."

Es ist der Satz aller Sätze, der nicht nur Frauen-, sondern auch Männerherzen zum Schmelzen bringt: "Wir schaffen das!" Okay, es klingt zugegebenermaßen ein bisschen nach Angela Merkel. Aber im Kern ist es doch das, was jeder von uns hören will, wenn er in einer Krise steckt: dass alles gut wird. Dass man sich keine Sorgen machen muss. Dass man das Problem nicht alleine bekämpfen muss.

Es geht um ein starkes "Wir", um das "zusammen." Frei dem Motto "Geteiltes Leid ist halbes Leid" kann man sich auf den Partner verlassen und auf seine Unterstützung bauen.

Wer diesen Satz nicht nur von seinem Partner gehört hat, sondern ihn das ein oder andere Mal auch schon selbst gesagt hat, kann sich durchaus glücklich schätzen. In einer Welt, in der jeder für sich zu kämpfen scheint, ist diese Unterstützung keine Selbstverständlichkeit mehr. Ein Hoch auf alle "Wir schaffen das schon"-Paare!

5. "Du bist für mich ..."

... der Fels in der Brandung? ... das Beste, was mir je passiert ist? ... der Mann, mit dem ich alt werden möchte? Wie auch immer du diesen Satz gerne vervollständigen möchtest: Er berührt deinen Partner oft mehr, als ein "Ich liebe dich."

Individuellere Sätze schaffen eine individuellere Verbindung. Es geht nicht um Kitsch, sondern um Nähe, Vertrauen, gemeinsame Erinnerungen.

Ein "Du bist für mich das Erste-Hilfe-Kissen, das ich brauche" – etwa im Bezug auf den letzten gemeinsamen Party-Abend, bei dem die Stöckelschuhe den Geist aufgaben und der Liebste einen aufgefangen hat – lässt gemeinsame Erlebnisse unsterblich werden. Und festigt nicht zuletzt die traute Zweisamkeit ...

Videotipp: 5 Verhaltensweisen, die du für eine Beziehung ändern musst

Wie muss man sich in einer Beziehung verhalten: Paar kuschelt
kao

Wer hier schreibt:

Unsere Empfehlungen