Lesbische Frauen erzählen: 10 absurde Dinge, die wir uns ständig anhören müssen

Vanessa und Ina sind Anfang 20, aufgeweckt, lebenslustig, nachdenklich, kreativ – und lesbisch. Und was sie sich deshalb so alles anhören müssen, macht UNS ein bisschen nachdenklich ... 😅

"Leben mit einer Frau? Mit einer Frau zusammen sein? – Ieeeeh!“ 

Solche Gedankengänge scheinen sich immer noch in manchen Köpfen abzuspielen, wenn sie hören, dass wir in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft leben. Ja, wir sind zwei Frauen und seit über zweieinhalb Jahren zusammen. 

Einige Fragen, die wir so zu hören bekommen, waren zu Beginn unangenehm, aber inzwischen haben wir uns daran gewöhnt und können die meisten sogar mit Humor nehmen. Hier sind unsere Top 10.

1. Wer ist eigentlich der Mann in der Beziehung?         

Hmm, schwere Frage, aber die Antwort ist leicht: “Keiner. Nicht umsonst sind wir zwei F R A U E N.“

2. Wollt ihr einen Dreier?         

Unbedingt, lesbische Beziehung sind so anders als "normale“, Monogamie ist natürlich ein Fremdwort für uns. 

3. Kinder habt ihr dann ja schon abgeschrieben?

Nein, auch wir haben den "typisch weiblichen“ Familiensinn. Wir wollen Kinder und ja, es ist möglich, dass wir welche bekommen. Adoption ist auch nicht zwingend erforderlich, denn wir haben eine Gebärmutter, genau genommen sogar zwei.

4. Es ist doch nur eine Phase?

Klar, ab morgen werden wir es mit einem Mann versuchen. Spaß beiseite, selbstverständlich ist es möglich, dass es bei einigen nur der experimentelle Wunsch ist. Wir sind uns allerdings sicher, dass es keine Phase ist – sondern Liebe!

5. Hast du dir das eigentlich ausgesucht?

Wir haben vorab online einen Test durchgeführt und der hat uns das gesagt –  seitdem sind wir überzeugte Lesben. Machen das Heteros nicht genauso ...? Was für eine Frage ...

6. Habt ihr richtigen Sex?

Die Lady genießt und schweigt – aber wir wollen mal nicht so sein: Japp!  

7. Bist du schon immer lesbisch?

Es gibt auch Tage, an denen kann ich das abstellen ... Aber mal im Ernst: Nein, uns war es beiden nicht schon seit der Kindheit bewusst, dass wir auf Frauen stehen. Das hat sich erst nach der Pubertät rausgestellt. 

8. Ich finde es ja nicht schlimm, ABER wie ist es eigentlich so als Lesbe?

Fragen sollte man nicht mit Gegenfragen beantworten, aber: "Wie ist es so als Mensch?“ 

9. Man sieht euch gar nicht an, dass ihr lesbisch seid!?        

Oh, welche Grundvoraussetzungen sind denn dafür nötig? 

10.  Ich habe Stress mit meinem Freund, aber da kannst du mir ja nicht helfen, stimmt’s?

Klar, weil wir auf das gleiche Geschlecht stehen, kennen wir uns mit Konflikten oder Stress in einer Beziehung nicht aus ... Ganz ehrlich: Schön wär’s! Aber Mensch bleibt eben Mensch, oder nicht? Konflikte kann man nun mal mit jedem haben – und lösen zum Glück jedoch auch!

Ihr wollt mehr von Vanessa und Ina erfahren? Dann schaut euch mal ihren Instagram-Account an, Vaginasontourx. Und bei YouTube findet ihr sie unter diesem Link: Vaginasontour x.

Du möchtest dich mit anderen über die Themen Beziehung, Sexualität und nervige Sprüche austauschen? Dann schau doch mal in unserer Community vorbei!

Videotipp: Mama, ich bin schwul – dieses Coming-Out rührt zu Tränen

Tolle Mutter: Dieses Coming-Out rührt zutiefst
Vanessa und Ina

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Absurde Dinge, die Lesben zu hören bekommen: Ein lesbisches Pärchen von hinten
Lesbische Frauen erzählen: 10 absurde Dinge, die wir uns ständig anhören müssen

Vanessa und Ina sind Anfang 20, aufgeweckt, lebenslustig, nachdenklich, kreativ – und lesbisch. Und was sie sich deshalb so alles anhören müssen, macht UNS ein bisschen nachdenklich ... 😅

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden