Der wahre Grund, warum sich Frauen trennen

Es bricht ihnen das Herz, aber viele Frauen verlassen ihre Männer, obwohl sie sie noch lieben. Warum? Ein kanadischer Therapeut kennt die Antwort.

Dieser Satz aus dem Mund einer Frau hört sich paradox an: "Ich habe ihn verlassen, dabei liebe ich ihn noch." Tatsächlich aber ist diese Aussage von frisch getrennten Frauen gar nicht so selten, sagt der kanadische Paartherapeut Justice Schanfarber.

Fotograf entwickelt Bilder mit unbekannten Pärchen. Doch was er sieht, macht

Ein Grund wird immer wieder genannt

In seinen Gesprächen mit Paaren ist ihm aufgefallen, dass ein einziger Trennungsgrund immer wieder genannt wird. "Sie fühlen sich schrecklich deswegen. Er reißt ihnen das Herz entzwei. Aber sie gehen. Sie nehmen all ihren Mut zusammen und gehen. Frauen verlassen Männer, mit denen sie Kinder, ein Heim und ein Leben haben", so Schanfarber gegenüber der Huffington Post.

Und was genau ist dieser Grund? "Die Männer nehmen ihre Frauen für selbstverständlich", so der Therapeut. Was das heißt? "Selbst, wenn sie anwesend sind, sind sie oft nicht wirklich da." Frauen würden sich aber nach einem echten, tiefgehenden Austausch sehnen. Danach, dass Männer sich ihnen ganz zuwenden, auf sie eingehen. Das gilt fürs Reden ebenso wie für Sex.

Warnung an die Geschlechtsgenossen

Doch genau diese echte Nähe würden die Männer oftmals nicht herstellen. "Ihr seid immer beschäftigt", kritisiert Schanfarber seine Geschlechtsgenossen. "Ihr habt keine Zeit für all das." Dabei würden schon fünf Minuten aufrichtige Zuwendung am Tag genügen, ist der Paartherapeut überzeugt. "Fünf Minuten, um ganz offen zu sein: zuzuhören und die Dinge zu betrachten, ohne sofort alles zu bewerten."

Männer müssten sich immer erinnern, dass sie die Liebe ihrer Frau jeden Tag aufs Neue verdienen müssen. "Eure Frau ist nicht euer Eigentum", warnte Schanfarber. Weise Worte!

sde