Daran erkennst du, ob es wirklich Liebe ist

Wenn ein neues Jahr beginnt oder die Verliebtheit sich davonschleicht, schleichen sich manchmal Zweifel ein: Liebe ich ihn wirklich? Daran erkennst du, ob es Liebe ist.

Fast jede von uns zweifelt gelegentlich an der Liebe: Ist er der Richtige für mich? Lebe ich das Leben, das ich will? Sollte ich etwas ändern? Liebe ich ihn wirklich? Was bedeutet Liebe für mich? Bin ich nur aus Angst vor dem Alleinsein mit ihm zusammen? Oder aus Gewohnheit? Gerade jetzt, zum Jahreswechsel, ziehen wir Bilanz. Und wissen manchmal nicht mehr weiter.

Die folgenden 20 Punkte geben Orientierung im Gefühlsdschungel. Wenn du die meisten davon mit einem klaren Ja beantworten kannst, kannst du dir sicher sein: Du liebst ihn!

1) Du entscheidest dich für ihn – jeden Tag von Neuem

2) Du gibst der Liebe Zeit. Denn wir brauchen Zeit zu zweit, um uns aufeinander einzustimmen, die emotionale Verbindung zu erhalten und uns ineinander zu vertiefen.

3) Du glaubst an die Beziehung und willst sie

4) Seine Probleme sind deine Probleme

5) Selbst in schwierigen, anstrengenden Phasen möchtest du, dass es funktioniert – und bemühst dich um Verständigung

6) Ihr tut euch gut

7) Ihr seid ein Team – und keine Gegner

8) Du hältst an ihm fest, ohne ihn einzuengen

9) Sein Glück liegt dir am Herzen – und nicht nur deines (das aber auch)

10) Du fühlst mit ihm

11) Du hast das Gefühl, angekommen zu sein

12) Du möchtest mit ihm zusammenbleiben

13) Niemand macht dich so an wie er (meistens)

14) Niemand macht dich so sauer wie er

15) Du hast das Bedürfnis, ihm zu sagen, dass du ihn liebst - und tust es auch

16) Du bist ihm gegenüber wohlwollend eingestellt – und konzentrierst dich nicht auf seine Schwächen

17) Du willst dich ihm zeigen (so wie du bist)

18) Du hast Interesse an ihm, siehst hin und hörst zu – auch wenn du das Gefühl hast, dass du ihn in- und auswendig kennst

19) Auch wenn die Leidenschaft schwindet, ist dir Sex wichtig. Denn Sex schafft Intimität. Nicht umsonst heißt Sex in vielen Sprachen „Liebe machen.“

20) Er darf sich entfalten - und du unterstützt ihn dabei

sar
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Neuer Inhalt