VG-Wort Pixel

Inka Bause verrät Daran erkenne ich, dass zwei Menschen zusammengehören

Beziehung: Moderatorin Inka Bause
© zweisam / PR
Manche Menschen scheinen wie füreinander bestimmt. Doch woran erkennt man ein Perfect Match? Moderatorin und Liebes-Botin Inka Bause hat da so eine Idee.

Ein bestimmtes Geschlecht sollte er haben, Hobbys, die mit meinen harmonieren, am besten aber auch einen Ausgleich zu unserer Beziehung bieten können, maximal sechseinhalb Jahre älter darf er sein und auf keinen Fall kleiner als ich, unser Humor muss unbedingt ähnlich sein, ebenso wie unser Intellekt und Bildungsstand und ganz wichtig ist natürlich dieser instant Spark, der gleich zu Beginn ein Feuerwerk entzündet, das dann alle paar Monate wieder von vorne losgeht. Wer einmal damit anfängt, darüber nachzudenken, wie der richtige Mensch sein soll, der es verdient, dass man sein Leben mit ihm teilt, mag schnell einen ganzen Katalog an Kriterien zusammen haben, die das Perfect Match erfüllen müsste.

Tatsächlich scheinen auch viele Psycholog:innen davon auszugehen, dass sich anhand bestimmter Merkmale vorhersagen lässt, wie gut zwei Menschen zusammenpassen und ob sie füreinander gemacht sind – zumindest basiert auf dieser Annahme etwa das TV-Format "Are You The One" ebenso wie einige Dating-Apps, die für ihre Nutzer:innen eine Vorauswahl anhand von bloßen Daten und Informationen potenzieller Partner:innen treffen. Und zu guter Letzt gibt es auch Studien, die nahelegen, dass Menschen mit bestimmten Gemeinsamkeiten oder matchenden Eigenschaften bessere Chancen auf eine langfristige Partnerschaft haben als andere. 

Basiert Liebe wirklich auf Daten? Das sagt Inka Bause

Doch ist das wirklich das Geheimnis der Liebe? Müssen wir "nur" das richtige Set an Informationen zu Rate ziehen, um zu wissen, ob zwei Personen füreinander bestimmt sind oder nicht? Wir haben "Bauer sucht Frau"-Moderatorin und "Zweisam"-Patin Inka Bause gefragt, woran sie ein Match erkennt. Seit die Leipzigerin 2005 die Moderation der RTL-Dating-Show übernommen hat, hat sie zahlreiche Paare beim Kennenlernen, Zusammenkommen oder eben nicht Zusammenpassen beobachtet. Und siehe da: Ihr zufolge gibt es offenbar noch eine andere Methode als den Datenabgleich, um Liebes-Potenzial und Beziehungs-Kompatibilität zwischen zwei Menschen zu erkennen.

"Wenn eine Person viel mit mir über die andere redet, ist das immer schon mal die Grundvoraussetzung und ein erster Hinweis, dass da etwas ist", sagt Inka auf Grundlage ihrer jahrelangen Erfahrung aus "Bauer sucht Frau". Auch die Art, wie jemand über den betreffenden Menschen spricht, sei oft ein klares Signal: Ist da etwas Verzaubertes zu erkennen, Enthusiasmus, Zärtlichkeit? Dann haben wir ein klares Indiz für eine Verbindung. Doch eindeutigere Anzeichen liefert der Expertin erst das Miteinander eines Paares.

"Entscheidend ist für mich die Energie, die zwischen zwei Menschen ist", sagt Inka. "Wenn zwei Seelen miteinander harmonieren, spürt man das, und man erkennt es an der Gesichtsfarbe, an dem Glanz in ihren Augen, ihrer Körperhaltung." Ihr zufolge komme es also nicht unbedingt auf die Anzahl der Häkchen an, die wir in irgendeiner Checkliste machen können, sondern auf das Gefühl – und das gilt übrigens nicht nur für uns als Außenstehende, wenn wir ein Paar beobachten, sondern auch für unsere eigenen Verbindungen. "In der Regel spüren wir schon in den ersten Sekunden, ob uns etwas mit einem Menschen verbindet oder nicht. Wir haben nur verlernt, darauf zu hören", so die Expertin. Und vielleicht ist ja der Grund dafür, dass wir uns angewöhnt haben, lieber Daten zu vertrauen – als unserem eigenen Gefühl.


Mehr zum Thema