VG-Wort Pixel

Beziehung 4 Gewohnheiten von Menschen in glücklichen Langzeitbeziehungen

glückliches Liebespaar schaut sich in die Augen
© Drobot Dean / Adobe Stock
Eine gesunde, langfristige Beziehung ist das Ziel vieler Menschen. Wie bekommen wir sie? Und wie sorgen wir dafür, dass wir sie nicht verlieren?

Fast jeder Mensch kennt ein Liebespaar im näheren Bekanntenkreis, dessen Beziehung unerschütterlich zu sein scheint. Ein Paar, das seit einer gefühlten Ewigkeit zusammen ist. Das sich – zumindest nach außen hin – niemals streitet und ein harmonisches Miteinander pflegt. Du fragst dich, wie diese Paare das schaffen? Anders, als wir uns es manchmal vorstellen, ist eine erfüllte, langfristige Beziehung kein Glückstreffer, der uns eines Tages erreicht und dann für immer bleibt. Diese Leichtigkeit, die wir bei anderen Paaren wahrnehmen, ist das Ergebnis harter Arbeit – an uns selbst und an der Beziehung.

Egal, welche Beziehungsform du anstrebst, ob es eine Paarbeziehung ist, eine offene Beziehung oder eine polyamore Beziehung – es gibt ein paar Gewohnheiten, die wir uns von glücklich vergebenen Personen abschauen können. Mit denen wir Menschen anziehen, die das Gleiche im Leben wollen.

Welche Attribute besitzen also Paare, die in einer erfüllten Langzeitbeziehung sind?

  1. Sie haben Selbstvertrauen
  2. Sie sind aufmerksam
  3. Sie kommunizieren miteinander
  4. Sie entwickeln Routinen

1. Sie haben Selbstvertrauen

Wenn du datest oder mit jemandem eine Beziehung eingehen möchtest, zahlt es sich immer aus, ganz du selbst zu sein. Das geht natürlich nur, wenn du ausreichend Selbstvertrauen hast. Vielleicht wirst du nicht von jedem als der wunderbare Mensch wahrgenommen, der du bist. Das sollte dich aber nicht davon abhalten, zu dir zu stehen. Nur wenn wir direkt sagen, was wir wollen, können wir auch genau das bekommen. Das innere Selbstvertrauen, das wir ausstrahlen, ist attraktiv. Es zieht Menschen an. Kennst du deinen wahren Wert, wirst du keine Bestätigung durch andere Menschen suchen und dich nicht mit weniger zufriedengeben, als du verdienst. Selbstvertrauen ist das Fundament einer langfristigen, erfüllenden Beziehung.

2. Sie sind aufmerksam

Glückliche Paare in Langzeitbeziehungen schenken einander Aufmerksamkeit. Aufmerksamkeit, die sie sich wünschen, aber auch die sie verdienen. So werden die Gespräche bedeutungsvoller und jeder fühlt sich respektiert. Personen, die ihren Liebsten viel Aufmerksamkeit schenken, sind die fürsorglichsten und mitfühlendsten Lieberhaber:innen. Zuhören ist ein wichtiger Teil beim Aufbau einer starken Bindung, denn nur so bekommt dein Gegenüber das Gefühl, dass er:sie wirklich verstanden wird und dass du dich dafür interessierst, wie er:sie sich fühlt. Häufig vergessen wir im Alltag, unseren Liebsten zu zeigen, wie sehr wir sie schätzen. Um die Beziehung zu festigen, könnten wir es uns beispielsweise zur Gewohnheit machen, alles Negative auszugleichen, indem wir dem Gegenüber sagen, was wir an ihm:r schätzen und lieben. Rückschläge sind Teil unseres Lebens. Zu wissen, dass wir jemanden an der Seite haben, der:die uns schätzt, hilft dabei, diese Zeiten zu überstehen. Das alles muss selbstverständlich auf Gegenseitigkeit beruhen.

3. Sie kommunizieren miteinander

Uns darüber im Klaren zu sein, dass in einer langfristigen Beziehung nicht alles wie im Bilderbuch verläuft, ist die eine Sache. Darüber zu reden – und zwar auf eine respektvolle Art und Weise– die andere. Du suchst eine langfristige Beziehung? Dann halte nach jemandem Ausschau, der über gute Problemlösungsfähigkeiten verfügt und weiß, wie man Konflikte gemeinsam löst. Reife, respektvolle Gespräche sind besser als Schreien und Streiten. Wenn man Streitigkeiten auf sich beruhen lässt, anstatt sie zu beenden und weiterzumachen, kann das zu Problemen in der Beziehung führen. Dazu gehört auch, sich einzugestehen, wenn man einmal Unrecht hat. Ein bescheidenes Ego zieht andere Menschen an. Kaum jemand möchte eine Beziehung mit einer egoistischen Person führen. 

4. Sie entwickeln Routinen

Viele Paare trauern der Anfangsverliebtheit, die man in einer frischen Beziehung durchlebt, hinterher, wenn sich der Beziehungs-Alltag einstellt. Oftmals scheitern an dieser Stelle Partnerschaften. Dass Routinen und ein Beziehungs-Alltag keinesfalls dafür verantwortlich sind, dass eine Beziehung zu langweilig oder nicht mehr aufregend genug ist, ist eine wichtige Erkenntnis. Paare, die schon lange glücklich verliebt sind, gehen auch nach vielen Jahren weiterhin miteinander aus. Sie investieren gezielt Zeit und Energie füreinander. Das muss nicht jedes Mal ein märchenhaftes Date sein. Zeit zu zweit reicht völlig aus.

Genauso lohnenswert sind Routinen, die ihr gemeinsam durchführen könnt. Ob es sich um den Wochenendeinkauf handelt oder darum, dass man sich gemeinsam hinsetzt, um die Wäsche zusammenzulegen, während man eine Fernsehsendung anschaut, die beide lieben. Wenn man sich die Zeit nimmt, scheinbar alltägliche Aufgaben gemeinsam zu erledigen, kann das die Beziehung vertiefen. 

Das Geheimnis einer langfristigen Beziehung

Bevor du eine Beziehung mit einer anderen Person eingehst, ist es wichtig, eine gesunde Beziehung zu dir selbst zu führen. Bist du bereit für eine langfristige Partnerschaft, ist es wichtig, sich darüber auszutauschen, was man sich vom Leben am meisten wünscht. Eine langfristige Beziehung erfordert gegenseitigen Respekt, Reife und ein fortgeschrittenes Verständnis füreinander. Oft nehmen wir uns nicht ausreichend Zeit, um die notwendigen Gespräche zu führen oder haben nicht den Mut dazu. Daher ist es umso wichtiger, einander dabei zu unterstützen, über unsere größten Ängste und Wünsche zu sprechen. Am Ende werden wir dafür belohnt. Mit einer gesunden, erfüllenden Partnerschaft – wie auch immer sie aussehen mag – aber mit Sicherheit so, dass wir sie nie wieder missen wollen. 

Verwendete Quellen: yourtango.com, romper.com

Brigitte

Mehr zum Thema