VG-Wort Pixel

Studie Igitt?! Diese Gegenstände teilen die meisten Paare – ihr etwa auch?

Ein Paar ist Pizza
© novak.elcic / Shutterstock
"Sharing is caring" lautet ein englisches Sprichwort – und laut einer britischen Studie nehmen das viele Paare überaus wörtlich ...

Gefühle, Geheimnisse, Gedanken, Erinnerungen, solche Dinge mit dem Schatz zu teilen, stärkt in der Regel die Bindung, fördert Vertrauen und Intimität (okay, manchmal auch nicht, wie diese Geschichten zeigen, aber das führt jetzt zu weit ...). Doch es gibt ja neben all dem, was sich in unserem Herzen abspielt, auch noch die ganz banale, materielle Welt, in der wir leben und die ebenfalls jede Menge Stoff zum Teilen und dem Demonstrieren von Nähe und Intimität bietet – und wie eine britische Studie nun zeigt, haben sehr viele Paare in dieser Hinsicht sehr wenig Hemmungen.

Gut 4.300 Paare befragt

Im Auftrag des Reinigungsunternehmens "End of Tenancy Cleaning London" wurden für die Studie rund 4.300 Paare zu ihrer Teilbereitschaft gefragt:

  • "Welche Alltagsgegenstände benutzt ihr gemeinsam beziehungsweise zumindest ab und zu mal von eurer*m Partner*in mit?"

Die Befragten konnten aus einer Liste von Gegenständen all jene auswählen, die sie vereinzelt bis grundsätzlich mit ihrem Liebsten teilen. Und wie sich herausstellt, teilt die absolute Mehrheit der Paare dieser Stichprobe jede Menge ...

Diese Gegenstände teilt die absolute Mehrheit der Paare

Stolze 86 Prozent der Teilnehmer*innen gaben an, dass sie selbstverständlich bei Bedarf das Besteck ihres Schatzes benutzen. Um ehrlich zu sein: Hier sind wir fast ein bisschen überrascht, dass 14 Prozent das offenbar nicht tun. Denn was gibt es schon Romantischeres, als sich gegenseitig zärtlich die eigene Gabel in den Mund zu schieben und den anderen von seiner Pasta probieren zu lassen ...?

81 Prozent der Paare teilten mit den Studienleiter*innen, dass sie und ihr Schatz denselben Lippenbalsam nutzten – wer von beiden den wohl gekauft und immer in der Handtasche hat?

Auf Platz drei der am meisten geteilten Gegenstände ist – und jetzt wird es unangenehm – das Handtuch. 79 Prozent der Befragten dürften sich demnach regelmäßig Kämpfe darum liefern, wer von beiden zuerst duscht.

Auch die Plätze vier bis sieben wurden von einer absoluten Mehrheit der Befragten, also von mehr als der Hälfte, jeweils als ein "Unser" angesehen: Pinzette (70 Prozent), Nagelklipper (62 Prozent), Seife (61 Prozent) und Deo (57 Prozent) – das spart auf jeden Fall Platz im Badezimmer.

Diese Dinge teilen 50 Prozent und weniger

Ungewaschene Kleidungsstücke gaben dann jedoch nur noch 50 Prozent der an der Studie Teilnehmenden an, gemeinsam zu benutzen. Könnte das damit zusammenhängen, dass vielleicht nur etwa 50 Prozent in die Klamotten des anderen passen?! Bei einer Umfrage nur unter Frauen hätten wir jedenfalls erwartet, dass an die 100 Prozent schon mal sein Shirt beim Frühstück anhatten.

Unter den am seltensten geteilten Gegenständen befanden sich bei dieser Umfrage etwa die Zahnbürste (39 Prozent), die Unterwäsche (27 Prozent) und der Rasierer (22 Prozent – WOW, immerhin!). Ab der Zahnbürste hört die Teilbereitschaft dann also doch – selbst in Bezug auf den Liebsten – bei vielen Menschen langsam auf.

Verwendete Quellen: PR-Material End of Tenancy Cleaning

sus Brigitte

Mehr zum Thema