Frisch verliebt? 10 Tipps für die ersten 100 Tage

Wer frisch verliebt in den entscheidenden Momenten richtig handelt, weiß schneller, woran er ist - und schafft ein gutes Fundament für die Beziehung.

Wie starte ich gut in eine neue Beziehung? "Dazu gehört ein bisschen Mut, man selbst zu sein, und auch Geduld", sagt Diplom-Psychologin Nicole Schiller-Köble. "Wer nur versucht, dem anderen zu gefallen, hält ein falsches Bild aufrecht und löst am Ende Enttäuschungen aus." Wenn ihr frisch verliebt seid, helfen euch ihre 10 Tipps durch die Zeit zwischen dem ersten Kontakt und den Worten "Ich liebe Dich".

1. Wünscht euch was

Auch wenn es euch frisch verliebt vielleicht ein bisschen schwer fällt: Äußert eure Wünsche. Nur so vermeidet ihr Missverständnisse. Am besten geht das, wenn ihr von euch selbst sprecht: "Ich bin da vielleicht ein bisschen komisch, aber es wäre mir ganz lieb, wenn Du...." Begründet eure Erwartung und fragt den anderen, wie er dazu steht. Kann er sich vorstellen, einen Kompromiss zu finden?

2. Beobachten

Schaut und hört genau hin: Mag er generell keine Kultur oder ist er bloß ein Operngegner? So lernt ihr den anderen genauer kennen. Nehmt wahr, was dem anderen wichtig ist, ohne sich vorher schon ein festes Bild zu machen. Das hilft auch, wenn ihr ihm mal ein Geschenk machen wollt.

3. Grenzen ziehen

Spricht er etwas an, das euch verfrüht erscheint, dann sagt ihm das. Umgekehrt solltet ihr auch respektieren, wenn er ausweichend reagiert. Deutet das nicht gleich als schlechtes Zeichen.

4. Richtig telefonieren

Wenn ihr nur seinen Anrufbeantworter erwischt, hinterlasst eine Nachricht – nicht drei oder zehn. Es reicht, wenn der andere weiß, dass ihr an ihn gedacht habt.

5. Locker bleiben

Wenn der andere mal unerwartet reagiert, bleibt locker. Falsch wäre es, sich in negative Interpretationen hineinzusteigern. Fragt lieber freundlich nach.

6. Aufeinander zugehen

Vermeidet ein vorschnelles Nein, wenn ihr mit etwas nicht einverstanden seid. Besser ist es, einen Gegenvorschlag zu machen. Wenn ihr merkt, dass ihr den anderen damit in die Ecke drängt, sucht nach Kompromissen, die beiden Seiten gerecht werden.

7. Ex erwähnen

Besonders schlimm ist es, von einer alten Beziehung zu schwärmen. Signalisiert eurem Liebsten: Die Zeit war in Ordnung, aber es hat eben aus diesem und jenem Grund nicht gehalten. Dem Partner sollte klar sein, dass ihr euch mit euren Trennungsgeschichten auseinandergesetzt habt.

8. Dosierungsanleitung

Was Freunde und Familie betrifft: Lasst eurer neuen Liebe Zeit, alle kennen zu lernen. Solche erste Treffen sind häufig anstrengend, weil sie viele Unsicherheiten beinhalten.

9. Balance

Findet eine gute Balance zwischen Nähe und Distanz. Klar, dass ihr am Anfang am liebsten nur Zeit miteinander verbringt. Aber ihr solltet euch als Paar nicht zu sehr von anderen sozialen Kontakten abkapseln.

10 Tempolimit

Wenn ihr gefühlsmäßig auf der Überholspur fahrt, entfernt ihr euch vielleicht auch schnell vom anderen. Sprecht nicht vorschnell von Liebe und lasst euer Gegenüber emotional mitkommen.

Text: Corinna Lücke

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Frisch verliebt? 10 Tipps für die ersten 100 Tage

Wer frisch verliebt in den entscheidenden Momenten richtig handelt, weiß schneller, woran er ist - und schafft ein gutes Fundament für die Beziehung.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden