Bewegende Fotos: So sieht eine Fernbeziehung wirklich aus

Von Seoul nach New York: Danbi Shin und Seok Li zeigen in rührenden Collagen, wie eine Fernbeziehung wirklich aussieht.

Viele mögen bereits die Erfahrung einer Fernbeziehung innerhalb Deutschlands gemacht haben und bestimmt ist auch das nicht immer einfach. Doch wie schwierig das gemeinsame Leben sein kann, wenn ein Pärchen auf unterschiedlichen Kontinenten lebt, zeigen die bewegenden Collagen von Danbi Shin aus New York und Seok Li aus Seoul. Eine der größten Hürden ist mit Sicherheit die Zeitverschiebung, die bei ganzen 14 Stunden liegt.

Die meisten Frauen gehen aus diesem Grund fremd

Doch die Liebe ist riesig und daraus haben die zwei ein beeindruckendes und teilweise amüsantes Fotoprojekt geschaffen, aber seht selbst. 

Danbi Shin und Seok Li:

신단비이석예술. SHINLIART.

Ein von LISEOK ✖️ SHINDANBI (@shinliart) gepostetes Foto am

Der Blick auf das Smartphone mit 14 Stunden Unterschied:

Silvester auf zwei Kontinenten:

Sushi vs. Sandwich:

Money around the world:

Blick in die Straßen von New York und Seoul:

"Gemeinsam" eine Cola trinken:

Merry Xmas ans andere Ende der Welt:

Themen in diesem Artikel