VG-Wort Pixel

Corona-Challenges für Paare – wer hat Lust ...?

Paardiologie: Ein Pärchen sitzt nebeneinander unter einer Decke
© NATNN / Shutterstock
Viel gemeinsame Zeit und wenig Möglichkeiten, sich aus dem Weg zu gehen – eine gute Gelegenheit, sich als Paar in einer Challenge zu beweisen. Wir hätten da ein paar Vorschläge ...

Ständig aufeinanderhocken, kaum Kontakte zu anderen und dabei Ängste, Sorgen und Nöte – für viele Paare eine Belastungsprobe. Und als wäre das noch nicht genug, schlagen wir zu allem Überfluss auch noch zusätzliche Herausforderungen vor, denen ihr euch stellen könntet. Aber vielleicht machen die euch ja ein bisschen Spaß ...

Corona-Challenges für Paare: 5 Ideen

1. Die "Wer ist besser?"-Challenge

Promis wie Jennifer Lopez und Vanessa Mai haben's vorgemacht: Beide Partner antworten gleichzeitig, indem sie mit dem Finger auf die entsprechende Person zeigen, auf Fragen wie "Wer kann besser küssen?", "Wer ist ordentlicher?", "Wer ist klüger?" usw.. Zugegeben, darin liegt ein gewisses Konfliktpotenzial – aber auch die Chance zu erkennen, dass ihr euch super ergänzt. Und wer am nächsten Morgen ausschlafen kann: Eine mögliche Variante der Challenge beinhaltet die Regel, bei jeder Meinungsverschiedenheit ein alkoholisches Getränk eurer Wahl zu exen – Prost und viel Spaß!

2. Die "Machen oder lassen"-Challenge

Kern dieser Challenge ist, euch über eure Sexfantasien auszutauschen und dabei eventuell auf etwas zu stoßen, das ihr im Bett mal ausprobieren könntet. Und so funktioniert's: Ihr beide schreibt jeweils circa zehn sexuelle Spielarten oder Fantasien auf unterschiedliche Zettel und mixt diese Zettel dann in einem Glas, Hut oder einfach auf dem Tisch durcheinander. Wichtig: Schreibt sowohl Dinge auf, auf die ihr Lust hättet und die ihr euch vorstellen könntet, als auch Experimente, auf die ihr lieber verzichten möchtet. Danach zieht ihr abwechselnd jeweils einen Zettel, lest dem anderen vor, was darauf steht und sprecht drüber. Als erstes sollte die Person, von der der Zettel nicht beschrieben wurde, sich äußern. Wäre das, was darauf steht, für sie denkbar oder ein No-Go? Was vermutet sie, wie ihr Gegenüber dazu steht? Ja, auch diese Challenge bietet Konfliktpotenzial und kann zu Enttäuschungen führen – aber wenn ihr euch nur bei einem Zettel einig seid, dass das, was darauf steht, einen Versuch wert ist, habt ihr gleich etwas zu tun ... Alternativvorschlag zur Machen oder lassen Challenge: Die 7-Tage-Sex-Challenge! Wie sie funktioniert, erfährst du in unserem Artikel.

3. Die "jeden Tag ein Kompliment"-Challenge

Der Name sagt alles und die Spielregeln sind denkbar einfach: Macht euch jeden Tag gegenseitig und ganz bewusst ein Kompliment. Easy! Oder ...?

4. Die "wer kann länger schweigen"-Challenge

Diese Challenge ist tatsächlich praktisch, wenn man mal ein bisschen Ruhe voneinander braucht. Was ihr dabei tun müsst? Einfach nur den Mund halten. Und wer länger durchhält, ohne zu reden, darf sich vom anderen etwas wünschen. Wichtig: Diese Challenge sollte niemals nach einem Streit gemacht werden! 

5. Die "wie gut kennst du mich"-Challenge

Bei der "wie gut kennst du mich"-Challenge schreibt ihr zunächst Fragen auf,  wie man sie aus diesen Freundschaftsbüchern von früher kennt z. B.: "Lieblingsfarbe?", "Traumberuf?", "liebstes Hobby?" usw.. Ihr könnt dabei natürlich kreativ werden und Fragen wählen, die euch wirklich interessieren (z. B. "dunkelstes Geheimnis?", "schlimmster Sex?" ...). Erst beantwortet ihr die Fragen für euch – und dann für euren Schatz. Und dann vergleicht ihr natürlich die Ergebnisse und tauscht euch darüber aufs Wer mehr richtig hatte, darf sich von dem anderen etwas wünschen.

sus

Mehr zum Thema