Das Buch: "Die Wahrheit über meine Ehe"

"Die Wahrheit über meine Ehe" - zum gleichnamigen BRIGITTE Dossier ist jetzt das Buch erschienen.

Leseproben

Die Berliner Sachbuchautorin und Journalistin Martina Rellin hatte uns mit ihrem damals noch geheimen Buchprojekt zum Dossier angestiftet und auch selbst dazu beigetragen. Gerade ist ihr neues Erzählbuch erschienen, "Die Wahrheit über meine Ehe. Frauen erzählen", für das sie die Geschichten von 16 Frauen aufgeschrieben hat.

Das erzählt zum Beispiel Gudrun, Goldschmiedin, 37: "Wie schön wäre es, wenn ich sagen könnte: Ich habe meinen Scheidungsgrund geheiratet, und es ist immer noch die große Liebe. Aber so ist es nicht, und diese Gewissheit zu haben und trotzdem noch mit diesem Mann zusammenzuleben, fällt mir immer schwerer."weiterlesen

Ewige Liebe kann halten: Forscher enthüllen die beste Zutat für Langzeitbeziehungen

Oder Gisela, 71, Rentnerin, 30 Jahre verheiratet, zwei Kinder: "Mein Mann hat mir gesagt, dass er schwul ist. Aber meine Ehe war deswegen kein Fehler. Gabi, 42, Bürokauffrau, 16 Jahre verheiratet, zwei Kinder."weiterlesen

Das Buch

Offen und ehrlich berichten 16 Frauen aus ihrem Ehe-Alltag, von großen Geheimnissen ebenso wie von Alltagsquerelen, von mangelnder Aufmerksamkeit ihrer Männer, von schwindender Leidenschaft, von fehlenden Gesprächen und vielem mehr. Sie erzählen, was hinter den scheinbar intakten Fassaden ihrer Ehen steckt. Oft ahnt nicht mal die beste Freundin, dass eine Ehe, die allen als ideal und musterhaft gilt, durchaus Macken oder gar große Fehler aufweist. Wir denken von anderen Paaren, die wir als stimmig erleben, bei ihnen sei alles im Lot. Für viele trifft das glücklicherweise auch zu - aber eben nicht für alle.

Nach den Gesprächserfahrungen der Autorin Martina Rellin vergleichen Frauen ständig ihr Ideal von der Ehe mit der Alltagsrealität, sie erkennen die Defizite und möchten vieles ändern. Männer dagegen scheinen zufriedener, reagieren auf Kritik oder Anregungen mit "Was du immer hast" oder "Es ist doch alles ganz in Ordnung." Frauen geben ihre Idealvorstellungen jedoch nicht auf, daher sitzen Ehemänner oft jahrelang auf einem Pulverfass, ohne es zu ahnen. Reicht die eigene Ehefrau dann die Scheidung ein, heißt es: "Wieso denn? Das verstehe ich nicht..."

Beunruhigend, dieser Einblick in den deutschen Ehealltag? Nein, diese verblüffenden Einblicke in die Tabuzone Ehe bewegen und regen zum Nachdenken an. Martina Rellin sagt: "Es tut gut zu erfahren: Die anderen Ehen sind auch nicht glücklicher als deine. Vor diesem Hintergrund wird es Zeit, dass wir die Institution Ehe entspannter debattieren."

Die Autorin

Martina Rellin

Martina Rellin zählt zu den erfolgreichsten Sachbuchautorinnen Deutschlands. Mit ihren hochinteressanten Frauenalltags-Porträts "Ich habe einen Liebhaber. Frauen erzählen" und "Klar bin ich eine Ost-Frau! Frauen erzählen" stand sie wochenlang auf der Bestsellerliste. 1962 in Hamburg geboren, ausgebildet an der Hamburger Journalistenschule, arbeitete Martina Rellin in den Redaktionen der Deutschen Presse-Agentur und des Berliner Tagesspiegels, leitete sieben Jahre als Chefredakteurin die ostdeutsche Traditionszeitschrift Das Magazin. Seit 2001 widmet sie sich ganz dem Schreiben von Büchern über den Frauenalltag, Lesungen und ihren Schreib-Seminaren. Mehr im Internet und die Mailadresse der Autorin finden Sie unter www.martinarellin.de.

Martina Rellin: „Die Wahrheit über meine Ehe. Frauen erzählen“ erschienen am 5. März Preis: 16,95 Euro Diana Verlag (Randomhouse), Brigitte Buch ISBN 978-3-453-28515-6

Themen in diesem Artikel