Der erste Kuss: So wird er unvergesslich

Der erste Kuss mit deinem Schatz steht an? Na endlich! Wir verraten dir, wie eure Knutsch-Premiere ein Erfolg wird. 

Der erste Kuss und seine Bedeutung

An den ersten Kuss mit dem ersten Freund oder der ersten Freundin erinnern sich die meisten Menschen ihr Leben lang. Manche haben ihn mit 13, andere mit elf, wieder andere erst mit 17 oder noch später – das Alter spielt keine Rolle, für den ersten Kuss gibt es keinen richtigen Zeitpunkt, der für alle gilt. Er sollte dann stattfinden, wenn man Lust darauf hat. Und Interesse daran, Nähe, Intimität und vielleicht sogar Liebe zu einem Menschen zuzulassen.

Das ist nämlich, was der erste Kuss am besten kann: Zwei Leute einander näher bringen. Und das gilt nicht nur für den allerersten Kuss überhaupt, sondern für jeden ersten Kuss mit einem neuen Menschen bzw. in einer neuen Beziehung – deshalb behalten viele auch direkt mehrere erste Küsse im Gedächtnis. 🥰

Der erste Kuss: Warum die Aufregung?

Vor dem ersten Kuss sind fast alle Leute aufgeregt (zumindest die, die ahnen, dass er ansteht) und das ist auch kein Wunder! 

  • Erstens ist alles, was man noch nicht gemacht hat, aufregend und etwas beängstigend und daran wird sich niemals etwas ändern. Im Grunde genommen ist die Aufregung vor dem ersten Kuss also eine super Gelegenheit, schon mal zu üben mit Nervosität umzugehen – vielleicht klappt’s dann direkt beim ersten Vorstellungsgespräch mit dem Job 😉  
  • Zweitens sind die meisten bei ihrem ersten Kuss auch noch verliebt und haben Schmetterlinge im Bauch, das heißt ihr Körper ist sowieso schon in einer Art (positiven!) Alarmbereitschaft.
  • Und drittens sind viele unsicher, ob sie überhaupt richtig küssen können, wollen sich aber gerade vor der Person, mit der der Kuss ansteht nicht blamieren.

Was die ersten beiden Punkte angeht: Daran lässt sich zwar nichts ändern, aber schon Millionen von Menschen sind damit klargekommen – also schaffst du das ebenso. Zu Punkt drei: Wenn du Lippen hast, kannst du auch küssen. Und wenn dir dein Kusspartner so wichtig ist, dass du dich dafür interessierst, was er von dir denkt, ist das sowieso ein gutes Zeichen 😘 

Der erste Kuss: Die wichtigsten Regeln und Tipps

Die schlechte Nachricht zuerst: Es gibt leider keine universelle Anleitung für den ersten Kuss. Schließlich läuft er bei jedem anders ab. Manche sind anfangs vorsichtig und zurückhaltend, andere direkt leidenschaftlich und all in – je nach Charakter und Beziehung. Doch nun die gute Nachricht: Du brauchst gar keine Anleitung! Es ist so ähnlich, wie wenn sich ein Baby plötzlich das erste Mal auf den Bauch dreht. Niemand hat ihm erklärt, wie es geht – es macht es einfach, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, weil es es drauf hat.

Die einzigen Tipps und Regeln, die wir dir daher mit auf den Weg geben können, lauten:

  • Folge deinem Gefühl!
  • Hab Vertrauen in dich und deinen Kusspartner!
  • Vermeide vorher möglichst, Zwiebeln oder Knoblauch zu essen (es sei denn, ihr esst es zusammen)!
  • Schaue ihm zuvor kurz in die Augen, um dir sicher zu sein, dass er dich küssen möchte. Gegebenenfalls kannst du auch auf seine Initiative warten, aber dann solltest du ihm wiederum durch eindeutige Blicke oder Gesten (z. B. auf die Unterlippe beißen), signalisieren, dass du für bereit bist.

Du und dein Schatz seid schon einen Schritt weiter? Hier haben wir Tipps für den perfekten Zungenkuss, für das erste Mal und erklären, wie Necking und Petting gehen. Und falls du dich fragst, "Wie verliebt er sich in mich?" oder "Warum verliebt man sich?" oder wissen möchtest, was es mit dem Kribbeln im Bauch auf sich hat – in unseren Artikeln findest du Antworten. 

Videotipp: 5 Gründe, warum Verliebtsein sooo schön ist

Kribbeln im Bauch: Eine fröhliche lachende Frau

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel