Depressive Frau bekommt die schönste Liebeserklärung

Molly kommt in Tränen aufgelöst von einer Reise zurück - schon länger leidet sie unter Depressionen. Aber die Liebe ihres Mannes gibt ihr riesige Kraft.

Tim Murphy, ein Ingenieur aus Los Angeles, überraschte seine Frau Molly mit einer wunderschönen Liebesbotschaft. Und sie kam genau richtig.

Molly litt unter Depressionen – außerdem hatte sie Stress bei der Arbeit, Geldsorgen, und mit Familie und Freunden lief es auch nicht gut. Als sie von einer Reise nach San Francisco zurückkam, warf sie sich weinend aufs Bett. Dann entdeckte sie die Worte, die ihr Mann auf den Kleiderschrankspiegel geschrieben hatte – 15 Gründe, "warum ich meine Frau liebe". Es ist ein Testament seiner unerschütterlichen Zuneigung, das Molly nun durch jeden einzelnen Tag begleitet.

15 Gründe, warum ich meine Frau liebe

  1. Sie ist mein bester Freund
  2. Sie gibt sich nie auf – und mich auch nicht
  3. Sie gibt mir Zeit, damit ich an meinen verrückten Projekten arbeiten kann
  4. Sie bringt mich jeden Tag zum Lachen
  5. Sie ist wunderschön
  6. Sie akzeptiert, wie verrückt ich bin
  7. Sie ist der freundlichste Mensch, den ich kenne
  8. Sie hat eine wunderbare Gesangsstimme
  9. Sie hat einen Stripclub mit mir besucht
  10. Sie hat schlimme Tragödien erlebt, aber sie verliert ihren Glauben an die Menschheit nicht
  11. Sie hat mich in meinen Karriereplänen immer voll unterstützt
  12. Unbewusst bringt sie mich dazu, mehr für sie tun zu wollen als für jeden anderen
  13. Sie ist unglaublich gut darin, ihre Karriere voranzubringen
  14. Kleine Tiere rühren sie zu Tränen
  15. Sie prustet, wenn sie lacht

Molly weiß: "Ich bin nicht allein"

Jeden Morgen, wenn Molly die Augen aufschlägt und den Spiegel sieht, weiß sie: Ich bin nicht allein. "Es mögen nur ein paar Worte am Spiegel sein, schreibt sie auf Imgur, aber ich weiß, ich habe meinen besten Freund, meinen Kopiloten an meiner Seite, der mir hilft, durchs Leben zu gehen."

Zwar betont sie: "Ich sage nicht, dass psychische Krankheiten durch nette Worte am Spiegel geheilt werden. Dafür braucht es professionelle Hilfe, Liebe, Mitgefühl, manchmal sogar Medikamente."

Aber die Macht der Liebe ist groß. Sehr groß.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen