3 Gefühle, die du nicht mit Liebe verwechseln solltest

Liebe ist... ja, was ist eigentlich Liebe? So genau weiß es keiner. Und wie so häufig bei ungewissen Dingen, versucht man mit dem Ausschlussverfahren der Sache auf den Grund zu gehen. Über 3 Gefühle, die keine Liebe sind.

"Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose..." Das wohl berühmteste Zitat der Schriftstellerin Gertrude Stein besagt (je nach Interpretation...), dass Dinge, die man benennt, auch wirklich da sind. 

Was für eine Rose gelten mag, ist bei der Liebe nicht so eindeutig. Was ist Liebe? Wissenschaftler und Philosophen zermürben sich die Köpfe an der Frage. Eine eindeutige Antwort kennt bis heute niemand. Wahre Liebe ist nun mal nicht so leicht zu entschlüsseln.

Das führt dazu, dass wir Liebe manchmal nicht direkt erkennen, auch wenn sie uns entgegen springt. Und – was noch häufiger der Fall ist: Manchmal halten wir etwas für Liebe, was keine ist. Hier kommen 3 Gefühle, die wir nicht mit Liebe verwechseln sollten:

1. Leidenschaft

Anziehung, Verlangen, Lust – Sex ist ein wichtiger Bestandteil der Liebe. Doch Vorsicht: Erotik ist beiweitem nicht alles. 

Die Libido im Alleingang kann man leicht mit Liebe verwechseln: Die Sehnsucht nach dem anderen Menschen, seinem Körper, seinen Berührungen. Die Begierde, ihn bei sich zu haben, in sich zu spüren, ja vollkommen zu vereinnahmen, ihn nie wieder loszulassen.

Allerdings besteht Liebe aus mehreren Komponenten. Sie bedeutet auch, sich voll und ganz auf einen Menschen einzulassen, sich ihm zu öffnen, nicht nur sexuell. Wer liebt, berührt nicht nur den Körper des Geliebten, sondern auch sein Herz, seine Seele.

Wenn du das nächste Mal im Sinnesrausch verweilst, achte auf dein Herz, auf deine Gedanken. Liebe ist nie allein eine Sache der Fleischeslust. Liebe ist (auch) eine bewusste Entscheidung, ein Versprechen, sich auf den anderen Menschen vollkommen einzulassen.

2. Haben-Wollen

Manchmal tangiert uns ein Kerl nicht mal eine Spur weit. Absolutes uninteressantes Terrain. Null. Nichts. Nada.

Und dann passiert es: Man hört, wie andere Frauen hinter ihm her sind. Und das er keinerlei Absichten verspürt, mit einer davon auszugehen.

Das ist der Punkt, an dem der ein oder andere Mann zu einem begehrenswerten Objekt wird. Ein Mann, den man plötzlich haben will – sei es, weil eine andere Frau ihn nun hat oder sei es, weil er uns (zu) wenig Beachtung schenkt. Oder beides.

Es ist der gleiche Drang, den schon Kinder verspüren: Nicht der eigene Ball ist interessant, sondern der, mit dem andere Kinder gerade spielen. Es ist das berühmte Haben-Wollen-Prinzip, das sich von selbst am Leben hält, wenn es einmal in der Welt ist. Wie ein perpetuum mobile.

Dass dieses Phänomen existiert, können wir nicht leugnen. Aber warnen können wir davor, dieses Haben-Wollen-Gefühl mit echter Liebe zu verwechseln. Denn hat man das begehrte Wesen erst einmal erobert, schwindet unser Interesse an ihm. Wir werden zu Kindern mit Bällen, mit denen sie nicht mehr spielen wollen.

3. Sicherheit

Wie hört sich das für dich an: Du hast einen Mann an deiner Seite, der dich liebt, dich heiraten und mit dir eine Familie gründen will. Der einen festen Job hat und ein Haus für euch baut. Dem du alles anvertrauen kannst, wie deiner besten Freundin. 

Es klingt nach Sicherheit, nicht wahr? Nach der Geborgenheit, nach der wir uns in der schnelllebigen Zeit so sehr sehnen. Nach Halt, Hingabe, Vertrauen. Kurzum: Nach den perfekten Voraussetzungen für eine Beziehung.

Einen Haken gibt es jedoch an der Sache: Sicherheit alleine reicht nicht aus. Genauso wie Erotik alleine noch keine Liebe macht, wird aus Geborgenheit ebensowenig Liebe, wenn sexuelle Anziehung fehlt. 

Wie das Yin und das Yang ein Ganzes bilden, benötigt auch die Liebe zwei Elemente: das Physische und das Psychische. Wahre Liebe ist eine komplexe Rarität. Begegnest du ihr, solltest du sie festhalten, sie wertschätzen und pflegen. Wer weiß, wann sie dir sonst in ihrer reinsten Form nochmal begegnet...

Videotipp: 7 Sätze, die wichtiger sind als "Ich liebe dich"

7 Sätze, die vielleicht noch wichtiger sind als „Ich liebe Dich“
kao
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Gefühle, die du nicht mit Liebe verwechseln solltest: Nachdenkliche Frau von Mann umarmt
Diese 3 Gefühle solltest du nicht mit Liebe verwechseln!

Liebe ist... ja, was ist eigentlich Liebe? So genau weiß es keiner. Und wie so häufig bei ungewissen Dingen, versucht man mit dem Ausschlussverfahren der Sache auf den Grund zu gehen. Über 3 Gefühle, die keine Liebe sind.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden