VG-Wort Pixel

Liebe Diese verpönte Fähigkeit braucht ihr für eine glückliche Beziehung

Diese verpönte Fähigkeit braucht ihr
© Rido / Adobe Stock
Nein, es ist nicht der Traumurlaub zu zweit, und es ist auch nicht das liebevoll gekochte Essen, das eure Beziehung gedeihen lässt. Es ist eine Fähigkeit, die einen ziemlich schlechten Ruf hat.

Am Beginn einer Beziehung schweben wir auf Wolke 7 – endlich hat man die Person gefunden, mit der man glücklich ist! Gemeinsamkeiten, Lachen, Sex, schlaflose Nächte, einfach Glück und Freude. Man kann sich nicht vorstellen, jemals zu streiten. Worüber auch? Wir sind ja das perfekte Match!

Ohne diese eine Sache geht es nicht

Viele Beziehungen beginnen so, und die meisten enden trotzdem, manche in Hass. Dazwischen erlebt man so manche Ernüchterung, und es wird fast immer irgendwann hässlich. Wir müssen lernen und akzeptieren, dass es kein perfektes Match gibt, und dass es ohne Streit nicht geht.

Moment, Streit? Hier kommen wir zum wichtigsten Punkt einer jeden Beziehung. Streiten ist verpönt, weil es wütend ist und verstörend, weil es sich trennend und bedrohlich anfühlt, vor allem aber, weil es so gar nicht in unser Bild einer glücklichen Beziehung passt.

Wir müssen lernen, gut zu streiten

Doch wenn unsere Liebe bleiben soll, müssen wir lernen zu streiten: sanft auszudrücken, was man braucht und keinen Groll zu hegen. Lernen, richtig zuzuhören und zu kommunizieren. Lernen, dem anderen keine Schuldgefühle zuzuschustern und ihn nicht verbal zu attackieren. Verstehen, wo der andere herkommt, was seine Traumata sind und was ihn triggert. Empathisch und respektvoll sein und sich in ihn hineinversetzen können. Diese Dinge müssen wir bei jedem Streit lernen, immer wieder von Neuem.

Wenn ein Paar gut streitet, profitiert die Beziehung, denn mit jeder Auseinandersetzung lernt man sich besser kennen.

Statt Konflikte negativ zu bewerten, kann und sollte man sie nutzen, um die Beziehung zu stärken.

Das Wichtigste in einer Beziehung ist nicht der Traumurlaub zu zweit, und es sind auch nicht die Geschenke oder Komplimente (obwohl die ziemlich schön sind). Die wichtigste Aufgabe eines jeden Paares ist es, eine gesunde Streitkultur zu entwickeln – denn Liebesbeziehungen ohne Konflikte gibt es nicht.

sar Brigitte

Mehr zum Thema