VG-Wort Pixel

Dreieckstheorie der Liebe Erfüllt deine Beziehung DIESE Kriterien?

Dreieckstheorie der Liebe: Ein Pärchen hält Händchen und schaut sich den Sonnenuntergang an
© Strawberry Mood / Shutterstock
Laut Dreieckstheorie der Liebe hängen Art und Stabilität unserer Beziehungen von drei Komponenten ab und davon, wie stark sie jeweils ausgeprägt sind. Was das Modell für deine Partnerschaft bedeutet? Erfährst du hier!

Schon viele kluge Leute haben sich daran versucht, Liebe zu verstehen und ihr Wesen zu erfassen – und auch wenn es bis dato keine Formel oder Definition gibt, mit der wir dieses komplexe Phänomen vollständig beschreiben könnten: Einige haben zumindest sehr spannende und erhellende Dinge über das vielleicht Schönste und Stärkste herausgefunden, was Menschen miteinander verbinden kann.

Die Dreieckstheorie der Liebe nach Robert Sternberg

So hat zum Beispiel der US-amerikanische Psychologe Robert Sternberg in den 80ern das sogenannte "Dreiecksmodell der Liebe" entwickelt, mit dem er versucht, unsere Beziehungen und Partnerschaften anhand von drei Kriterien bzw. Komponenten zu beschreiben und einzuordnen:

  • "Passion" – Leidenschaft: Fühle ich mich zu einem Menschen hingezogen? Mag ich es, wenn er mich berührt? Möchte ich von ihm berührt werden?
  • "Intimacy" – Vertrautheit: Wie nahe fühle ich mich diesem Menschen? Kann ich mich ihm anvertrauen, fallenlassen, mich so geben, wie ich bin?
  • "Commitment" – Verbindlichkeit: Bin ich bereit, mich an diesen Menschen zu binden? Möchte ich alles tun, damit unsere Beziehung Bestand hat? Kann ich mich auf ihn verlassen – und er sich auf mich?

In Sternbergs Modell bilden diese drei Komponenten die Eckpunkte eines Dreiecks, das unsere Beziehung darstellen soll – nur wenn alle drei Elemente vorhanden sind, ist es vollständig und uns verbindet die vollkommene Liebe mit dem betreffenden Menschen oder "consummate love", wie es bei Sternberg heißt. Fehlt dagegen eine der drei Ecken oder fehlen gar mehrere, handelt es sich um eine andere Form der Liebe – der Psychologe unterscheidet ausgehend von seinem Modell folgende Varianten:

  • "Non Love" – Nicht-Liebe: Keine der drei Komponenten ist vorhanden
  • "Liking/friendship"– Mögen/ Freundschaft: Es besteht die Komponente der Vertrautheit zwischen uns und dem betreffenden Menschen
  • "Infatuated love" – Verliebtheit: Wir empfinden Leidenschaft und Lust für die Person
  • "Empty love"– leere Liebe: Wir sind an eine Person gebunden und fühlen uns ihr verpflichtet, z. B. weil wir verheiratet sind, uns aber ansonsten emotional und körperlich voneinander entfernt haben
  • "Romantic love" – romantische Liebe: Hierbei sind die Komponenten der Leidenschaft und Vertrautheit erfüllt, nur die Verbindlichkeit fehlt 
  • "Companionate love" – kameradschaftliche Liebe: Fühlen wir uns einem Menschen emotional nahe und empfinden unsere Beziehung zudem als verbindlich, spricht Sternberg von kameradschaftlicher Liebe. Diese Art der Partnerschaft führen manche ältere Ehepaare, bei denen die körperliche Lust in den Hintergrund getreten ist.  
  • "Fatuous love"– einfältige Liebe: Wenn wir uns zu jemandem körperlich hingezogen fühlen und uns deshalb direkt mit ihm verheiraten oder mit ihm zusammenziehen, ist das nach Sternbergs Modell eine einfältige Liebe, die aus den Komponenten Verbindlichkeit und Leidenschaft besteht.
  • "Consummate love"– vollkommene Liebe: Alle Kriterien aus Sternbergs Modell sind erfüllt. Wir genießen körperliche Nähe, fühlen uns einander nahe und vertraut und sind bereit, in unsere Beziehung zu investieren und an ihr festzuhalten, auch wenn es mal schwer wird.

Was bringt uns Sternbergs Dreiecksmodell?

Natürlich ist Sternbergs Dreieckstheorie "nur" ein Modell, das Liebe vereinfacht und herunterbricht. Trotzdem kann es uns dabei helfen, unsere eigene Beziehung besser einzuordnen und zu verstehen – denn die Komponenten sind ja tatsächlich wichtige Elemente einer Partnerschaft. Wie steht es denn um mein Commitment zu meinem Partner? Können wir uns aufeinander verlassen oder genießen wir einfach nur unsere emotionale Nähe und den tollen Sex? 

Vielleicht sind einigen von uns gar nicht alle Eckpunkte gleich wichtig. Vielleicht legen manche zum Beispiel nicht so viel Wert auf den körperlichen Aspekt – dann ist die Liebe eben eher kameradschaftlich oder ihr Dreieck nicht gleichseitig. Letztendlich ist es egal, welche Art von Beziehung wir führen, solange wir und unser Partner damit glücklich sind. Von daher spielt es gar keine so große Rolle, wie schief oder unvollkommen unser Dreieck ist – entscheidend ist nur, dass es gut mit dem unseres Partners zusammenpasst.


Mehr zum Thema