Ehewahrheit: Endlich glücklich!

Ihr Mann ist der perfekte Schwiegersohn, und doch fühlt sich Userin Skorpion einsam in ihrer Ehe. Erst eine Affäre gibt ihr wieder das Gefühl, lebendig zu sein.

Ich bin seit fünf Jahren mit meinem Mann zusammen, vier Jahre davon verheiratet. Wir haben eine gemeinsame Tochter und nach außen hin sind wir eine glückliche Familie. Mein Mann ist nicht nur der perfekte Schwiegersohn, sondern auch in der Gesellschaft beliebt. Er sieht gut aus, hat Humor und ist hilfsbereit. Aber er zeigt keine Gefühle. Nie.

Mein Mann brachte eine Menge Schulden mit in die Beziehung. Ich half ihm, da raus zukommen. Das erste Jahr war erfüllt von Stress, Lügen, Tränen und Krach. Von Liebe keine Spur. Von Dankbarkeit keine Spur. Es war selbstverständlich, dass ich mich um die Rechnungen kümmere, dass ich die Bank-Post-Einkaufsgänge erledige. Dass ich koche, putze, wasche, arbeite und das Kind erziehe. Nie kam die Unterstützung von ihm, die ich mir immer gewünscht habe.

Der Chef ist wichtig, die Kollegen sind wichtig, die Freunde sind wichtig. Es ist auch wichtig, sich ein Haus zu kaufen! Die Familie? Da ist es selbstverständlich, dass es funktioniert. Mir hat es, von Anfang an, an Liebe, Zärtlichkeit und Verständnis gefehlt. Sobald bei ihm etwas senkrecht steht, bin ich gefragt, ansonsten lebt jeder sein Leben.

"Was willst du eigentlich? Sei froh, dass er arbeitet"

Nach vier Jahren einsamer Ehe war ich an einem Punkt angekommen, an dem ich geglaubt habe, dass die Liebe nur eine Illusion ist. Ich habe vor mich hin gelebt, ohne Träume, ohne Glauben, ohne Vertrauen. Ich habe am Ende geglaubt, dass ich anders bin als andere, dass ich mir alles einbilde und Probleme sehe, wo eigentlich keine sind.

"Was willst du eigentlich? Sei froh, dass er arbeitet. Stell dir mal vor, wie viel Schlimmeres es gibt. Er liest dir schließlich jeden Wunsch von den Augen ab." Das habe ich oft gehört. Aber verstanden hat er mich nie und er hat es auch nie versucht.

Ich habe sehr oft versucht, ihm zu erklären, dass ich so nicht glücklich bin und dass ich gehen werde, wenn sich nichts ändert. Es hat sich nichts geändert. Schweigen! Keine Reaktion! Das einzige, was mich in dieser Ehe noch hält, ist meine Tochter.

Unendlich verliebt - in einen anderen Mann

Seit neun Monaten führe ich eine außereheliche Beziehung. Ich habe einen Mann kennengelernt, der mir in neun Monaten all das gegeben hat, was mein Mann in fünf Jahren nicht geschafft hat. Ich bin unendlich verliebt und werde es ausleben, soweit ich kann.

Ich weiß, dass es einerseits nicht richtig ist. Aber seit ich mit diesem Mann zusammen bin, habe ich das Gefühl, dass ich wieder lebe. Er teilt nicht nur schöne Momente mit mir. Er teilt seinen Alltag mit mir, seine Probleme, seine Interessen, seine Gefühle, seine Träume - einfach alles. Wir führen eine Beziehung, wie Mann und Frau sie führen sollten. Und nach etlichen Jahren Einsamkeit kann ich endlich sagen, dass ich glücklich bin.

Foto: froodmat/photocase.com
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Ehewahrheit: Endlich glücklich!

Ihr Mann ist der perfekte Schwiegersohn, und doch fühlt sich Userin Skorpion einsam in ihrer Ehe. Erst eine Affäre gibt ihr wieder das Gefühl, lebendig zu sein.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden