Eine Familie - über den Tod hinaus

Noch vor seiner Geburt hat der kleine Tao seinen Vater durch einen Unfall verloren. Ein Foto bringt die Familie trotzdem zusammen.

"Der 13. Juli 2014 war der schlimmste Tag meines Lebens. Ich verlor meinen besten Freund, den Vater meines ungeborenen Kindes. Seit diesem Tag fühle ich mich innerlich leer. Ein Teil von mir wird für ewig fehlen. Ich liebte diesen Mann über alles."

Mit diesen Worten erklärt Sierra Sharry aus Oklahoma auf ihrer Facebook-Seite die traurige Geschichte, die hinter diesem Foto steckt: Ihr Mann Lane verstarb letzten Sommer urplötzlich, als sie mit seinem Kind im achten Monat schwanger war.

"Die Vorstellung ein Kind zu kriegen, machte Lane zum glücklichsten Menschen der Welt"

"Anfang 2014 fanden Lane und ich heraus, dass wir ein Kind bekommen würden. Wir waren mehr als aufgeregt!", erzählt Sierra auf Facebook. "Ich denke, die Vorstellung ein Kind zu kriegen, machte Lane zum glücklichsten Menschen der Welt."

Das Unglück ereignete sich dann im Sommer: Lane und Sierra besuchten ein Schnellbootrennen mit Lanes Familie. Gegen Abend verabschiedete sich Sierra von ihrem Mann - sie war müde und wollte nach Hause. "Als ich Lane an diesem Tag verließ, hatte ich keine Ahnung, dass es das letzte Mal sein sollte, dass ich ihn sehe", so Sierra.

Mitten in der Nacht klingelte dann das Telefon. Ein Cousin von Lane sagte Sierra, dass Lane einen Unfall hatte und im Krankenhaus liegt. "Ich weckte meine Mom und fuhr zur Klinik, ohne auch nur einen Moment lang zu denken, dass sein Leben in Gefahr sein könnte", beschreibt Sierra den Albtraum, den sie durchlebte. Vor Ort erhielt sie dann die traurige Nachricht: Lane hatte eine tödliche Kopfverletzung davongetragen.

"Lane passt weiter auf seinen kleinen Jungen auf"

Mittlerweile ist viel Zeit vergangen. Sierra brachte ihren Sohn zur Welt und nannte ihn Tao. Als er ein halbes Jahr alt war, ging Sierra zur Fotografin Kayli Rene, um ein paar schöne Bilder von sich und ihrem Baby zu machen - mit einer ganz besonderen Idee.

"Sie fragte mich, ob ich bereit wäre, mit ihrem ersten Familienfoto etwas "herumzuspielen" und Taos Vater in eines der Bilder hineinzumontieren", berichtet die Fotografin auf ihrer Facebook-Seite.

Das Ergebnis: Ein Familienfoto, das zeigt, dass Lane über seinen Tod hinaus zu Frau und Kind gehört. Sierra ist überglücklich, dass sie nun ein Familienbild mit Taos Vater hat. "So stelle ich es mir vor: Tao und ich leben unser Leben so gut wir können, und Lane passt immer auf uns auf. Er hat seinen kleinen Jungen besser als jeder andere im Blick, und ich weiß, wie stolz er sein muss."

heh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

teaser_3