Achte auf seine Pupillen - und du weißt, was er denkt

Wünschen wir uns nicht alle manchmal, dass wir seine Gedanken lesen könnten? Teilweise geht das wirklich! So funktioniert's.

Wenn du mit ihm im Bett liegst, dann hörst du dich vielleicht hin und wieder sagen: Was denkst du gerade? Dass Männer diese Frage hassen, ist nichts Neues. Denn meist stammeln sie nur so etwas vor sich her wie: "Ähm... an nichts ... ans Wetter ... ans Abendessen ... an dich natürlich!" Was deinem Schatz wirklich gerade durch den Kopf geht, erfährst du nur selten. Doch da gibt es einen kleinen Trick, wie du ihn zumindest ein bisschen durchschauen kannst. Sieh ihm in die Augen, Kleines! Genauer gesagt, auf seine Pupillen.

Scheidung nach 20 Jahren: Ex-Paare verraten die traurigsten Trennungsgründe

Wie groß sind die Pupillen?

Sind sie besonders groß, dann heißt das, dass er gerade von etwas fasziniert ist. Wenn sie sich also gerade erweitern, wenn er dich ansieht, findet er dich höchstwahrscheinlich sexy oder er denkt: Wow, die Geschichte, die sie erzählt, ist wirklich interessant.

Ziehen sich die Pupillen zusammen, dann ist er eher gelangweilt und denkt vielleicht so etwas wie "Mhm, ich könnte jetzt auch Fußball schauen" oder "Ich liebe sie ja, aber wann ist ihre Geschichte endlich zu Ende?"

Natürlich kann sich die Pupillengröße auch verändern, wenn es dunkel wird oder man bestimmte Medikamente, zum Beispiel Augentropfen, verwenden hat. Das solltet ihr bei euren Interpretationen also im Hinterkopf behalten.

Schaut er nach links oder rechts?

Anhand seiner Augen lässt sich auch erkennen, ob er flunkert. Wenn du ihm eine Frage stellst und er schaut nach links, dann sagt er meist die Wahrheit. Studien haben nämlich gezeigt, dass wir oft nach links sehen, wenn wir Erinnerungen abrufen. Wenn er hingegen nach rechts guckt, dann bedeutet es, dass er versucht, kreativ zu sein. Kann also gut sein, dass er sich gerade eine schöne Geschichte zusammenspinnt.

Übrigens: Wenn er dir nicht lange in die Augen schaut, heißt das nicht automatisch, dass er lügt. Im Gegenteil: Ist sein Blick stur auf dich gerichtet, versucht er wahrscheinlich absichtlich, nicht wegzusehen und damit vorzugaukeln: Hey, ich erzähle nichts als die Wahrheit.

as