Seit 84 Jahren zusammen - dank einer einfachen Regel

Es gibt sie doch, die ewige, große, wahre Liebe: Thomas und Irene Howard sind seit 70 Jahren glücklich verheiratet. Wie haben sie das geschafft?

Manche Liebesgeschichten sind fast zu schön, um wahr zu sein. Aber es gibt sie eben doch! Zum Beispiel die von Thomas und Irene Howard aus Preston, einer Kleinstadt nordwestlich von Manchester. Seit 84 Jahren sind sie unzertrennlich, am 2. Juni 2015 feierten sie ihren 70. Hochzeitstag. Was ist das Geheimnis ihrer langen Liebe?

Respekt und gute Manieren - da sind sich Thomas und Irene einig. "Ich habe Irene immer respektiert. Sie war und ist meine Lebensader. Ich lag vielleicht manchmal falsch, genau wie sie, doch am Ende des Tages vertragen wir uns immer wieder", erzählt der 93-jährige Brite im Interview mit dem Mirror.

Noch heute macht er seiner Frau täglich das Frühstück

Mit neun Jahren, 1931, begegnete Thomas Irene zum ersten Mal. Seine Großmutter zog mit ihm in die Nachbarschaft von Irenes Familie, sie lebten nur vier Häuser voneinander entfernt. Thomas freundete sich mit Irenes älterem Bruder Frank an. "Irenes Mutter war irgendwann genervt von meinen täglichen Besuchen. 'Du willst nicht unseren Frank, sondern Irene', scherzte sie." Sie sollte Recht behalten.

"Ich dachte sofort, 'Was für ein schönes Mädchen!' - sie wird einmal mein Mädchen werden. Meine Zuneigung zu ihr wuchs seitdem mit jedem Tag", erzählt Thomas. Bald waren die beiden unzertrennlich. Sie spazierten durch die umliegenden Parks, gingen zusammen ins Kino und saßen händchenhaltend in der letzten Reihe.

Thomas erinnert sich an den Tag, an dem sie ein Paar wurden: "Eines Tages brachte sie ihren Bruder mit. Ich sagte, halb im Scherz, 'Das mach ich nicht mit! Es geht nur um dich und mich.' Ich sagte ihr, wir seien ein Paar und dass wir unser Leben lang zusammen bleiben würden. Und so ist es bis heute geblieben."

Nur während des Zweiten Weltkriegs waren die beiden voneinander getrennt. Mit 19 Jahren musste Thomas an die Front, um verletzte Soldaten zu pflegen. Nach seiner Rückkehr machte er Irene einen Heiratsantrag. Noch heute macht Thomas seiner Frau jeden Morgen das Frühstück. Diese Art von Wertschätzung sei es, die eine Liebe am Leben erhalte.

"Gute Manieren kosten nichts!"

Schon als kleiner Junge habe er gelernt, vor Frauen den Hut zu ziehen, "sonst hätte es Ärger gegeben". Und zwar vom Schuldirektor höchstpersönlich! Der pflegte zu sagen: "Wenn ich je einen von euch dabei erwische, dass er einer Frau gegenüber nicht den Hut abnimmt, bekommt er nicht eine Ohrfeige, sondern zwei."

Dass diese Höflichkeitsgeste heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr ist, bedauert Thomas. "Kürzlich sah ich eine Dame auf der Straße und zog wie immer meinen Hut. Dafür wurde ich von sechs Jungs ausgelacht."

Eine Liebe fürs Leben: Thomas und Irene Howard sind seit 84 Jahren ein Paar.

Heute gehe es nur noch darum, gute Noten in der Schule zu bekommen, sagt Howard. "Das ist schade, denn gute Manieren kosten nichts und machen dich zu einem besseren Menschen. Wenn du gutes Benehmen nicht beigebracht bekommst, weißt du auch nicht, was sie anderen Leuten bedeuten."

Nach all den Jahren seien die beiden noch immer verliebt, sagt Thomas voller Stolz. "Wenn ich das Glück hätte, alles noch einmal zu erleben, würde ich dasselbe Mädchen wieder heiraten."

nw
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen