Es gibt 5 Wege, seine Liebe zu zeigen. Zu welchem Typ gehörst du?

Autor Gary Chapman beschreibt in seinem Buch "The 5 love languages" die unterschiedlichen Arten, wie man Liebe ausdrücken kann. Entdecke hier, wie du "Ich liebe dich" sagst.

Liebe zu definieren ist ungefähr so einfach wie die Quadratur des Kreises. Das Problem: Jeder versteht etwas anderes darunter. Deshalb zeigen wir auch auf unterschiedlichen Wegen, dass uns jemand am Herzen liegt. Gary Chapman spricht in seinem gleichnamigen Buch von 5 Liebes-Sprachen. Welche sprichst du?

Das beste Kompliment für Männer: Paar kuschelt

Liebe Worte

Du machst deinem Schatz Komplimente, lobst ihn oft und sagst auch regelmäßig "Ich liebe dich"? Dann bist du jemand, der seine Liebe mit Worten zum Ausdruck bringt.

Geschenke

Du liebst es, deinem Freund Geschenke zu machen - auch wenn es gar keinen Anlass dafür gibt. Dich macht es glücklich, deinem Partner eine Freude zu bereiten und du hast das gute Gefühl, ihm durch ein Geschenk deine Wertschätzung entgegenzubringen.

Hilfsbereitschaft & Unterstützung

Du bist immer für deinen Schatz da, hilfst, wo du nur kannst und machst seine Probleme zu deinen. Du wendest eine Menge Zeit dafür auf, ihn zu unterstützen. Das ist für dich in einer Beziehung eben das Allerwichtigste.

Quality Time - Zeit zu Zweit

Wenn du diese Sprache der Liebe sprichst, dann verbringst du bewusst und gerne Zweisamkeit mit deinem Partner. Du widmest ihm in dieser Zeit deine volle Aufmerksamkeit. Damit zeigst du: Du bist die Nr.1 für mich!

Zärtlichkeit

Zarte Berührungen, Streicheleinheiten, Kuscheln auf der Couch - du kommunizierst deine Liebe vor allem über Körperlichkeiten. Mit diesen schaffst du aber auch eine große emotionale Nähe.

Ein Paar, zwei Sprachen

Problematisch wird es, wenn man die Liebes-Sprache des Partners nicht spricht, das heißt, seine Zeichen nicht als Liebe erkennen kann. Denn fühlt sich der eine beispielsweise durch Geschenke geliebt, der andere aber durch liebe Worte, kann es zu Missverständnissen in der Beziehung kommt. Vielleicht denkt man, der Partner liebe einen gar nicht - dabei gibt er seiner Meinung nach jede Menge Liebe.

Welche Liebes-Sprache man spricht, hängt auch davon ab, was er als Kind über die Liebe gelernt hat. Wie hat man ihm Liebe entgegengebracht? Im Prinzip ist es wie bei der Muttersprache. Die Sprache, die man von klein auf lernt, kann man eben am besten.

Finde heraus, welche "Sprache" du sprichst

Die gute Nachricht: Man kann die "Fremdsprache" des Partners lernen - und seine Zeichen der Liebe richtig deuten. Schließlich können wir uns ja auch in Englisch verständigen.

Voraussetzung dafür ist aber erst einmal, dass man seine eigene Sprache erkennt. Hier kannst du testen, welche Sprache der Liebe du sprichst.

as