Seitensprung: Diese 5 Frauentypen können leichter verzeihen

Ein Seitensprung muss nicht das Ende bedeuten. Ob man dem Partner vergeben kann, hängt auch von der eigenen Persönlichkeit ab.

Eigentlich läuft alles gut in der Beziehung. Aber dann passiert, was nicht passieren darf: Auf einer Firmenfeier bandelt er mit der neuen Kollegin an - und landet mit ihr im Bett. Ist jetzt alles aus? Nicht unbedingt. Es gibt Frauen, die können ihrem Partner den Fehltritt verzeihen. Und dazu gehören vor allem diese fünf Typen:

Fotograf entwickelt Bilder mit unbekannten Pärchen. Doch was er sieht, macht

1. Die Dankbare

Das Leben hat seine Höhen und Tiefen, das weiß diese Frau genau. Sie hat schon viel erlebt, auch schwierige Phasen - und hat sich immer durchgebissen. Der Seitensprung des Partners versetzt ihr einen Stich ins Herz, klar. Die Dankbare wirft deshalb aber keine Beziehung weg. Sie weiß zu schätzen, was es bedeutet, jemanden gefunden zu haben, mit dem man alt werden will. Vor dem Traualtar hat sie ihm versprochen: Mit dir gehe ich durch gute und durch schlechte Zeiten. Und das hält sie auch ein, wenn er selbst seinen Treueschwur gebrochen hat.

Ihr erkennt euch wieder? Dann bedenkt: Mit eurer dankbaren Haltung habt ihr vielen Menschen etwas voraus. Ihr findet dadurch leichter Glück im Leben. Aus Dankbarkeit sollte aber keine Unterwürfigkeit werden. Hintergeht euch der Partner beispielsweise mehrfach, zeigt keine echte Reue, oder ist die Wunde, die er euch zugefügt hat, zu groß, wird's Zeit zu sagen: "Bis hierher und nicht weiter!"

2. Die Abhängige

Nicht immer ist die Balance zwischen "Ich brauche dich" und "Du brauchst mich" ausgeglichen. Es gibt Frauen, die fokussieren sich in einer Beziehung immer mehr auf ihren Partner, blenden ihr Umfeld völlig aus. Gerät die Abhängige in eine Krise, ist der Partner ihr einziger Halt - denn die Beziehung zu ihren Freunden und der Familie hat sie mit der Zeit schleifen lassen. Ein Leben ohne ihn? Nicht vorstellbar! Landet er mit einer anderen im Bett, ist der Schmerz zwar groß, sie kann sich aber nicht von ihrer großen Liebe zu trennen. Im Gegenteil: Die Abhängige fängt an zu klammern, um den Partner nicht zu verlieren. Sie sagt sich: Ich bin zwar traurig, dass er mich hintergangen hat - aber ohne ihn bin ich noch viel trauriger.

Ihr erkennt euch wieder? Dann bedenkt: Eine Partnerschaft ohne eine gewisse Abhängigkeit gibt es nicht. Stellt man den Partner aber zu sehr in den Mittelpunkt, wird's schnell gefährlich - nicht nur, wenn er fremdgeht. Wichtig ist, sich ein stabiles, soziales Netz jenseits der Beziehung aufzubauen. So könnt ihr im Falle einer Trennung besser aufgefangen werden. Einen Seitensprung sollte man nicht verzeihen, weil es OHNE ihn nicht geht, sondern eher, weil es MIT ihm viel schöner ist.

3. Die Optimistin

Jetzt tut es weh, aber in ein paar Monaten ist alles wieder gut! An der Optimistin prallt nicht alles ab - durch ihren unzerstörbaren Glauben an das Gute kann sie aber super mit negativen Gefühlen umgehen. Dieser Frauentyp ist nicht nachtragend und schaut stets nach vorne. Kommt seine Entschuldigung von Herzen, nimmt sie sie auch an. Durch ihr gesundes Selbstvertrauen ist sich die Optimistin sicher: Das war ein einmaliger Ausrutscher. Es lohnt sich zu verzeihen, denn wir werden gemeinsam wieder glücklich.

Ihr erkennt euch wieder? Dann bedenkt: Grundsätzlich habt ihr die richtige Lebenseinstellung. Passt nur auf, dass ihr nicht zu gutgläubig an die Sache herangeht. Er bereut seinen Fehltritt wirklich? Wunderbar, dann habt ihr gute Chancen, wieder glücklich zu werden. Gibt er sich aber wenig Mühe, seinen Fehler wieder gut zu machen, solltet ihr mal innehalten und euch fragen: Liegt ihm genauso viel an der Beziehnung wie mir?

4. Die Unsichere

Menschen machen Fehler - das ist ihr Credo. Die Unsichere weiß genau: Auch sie kann in die Situation kommen, mit einem anderen Mann in der Kiste zu landen. Überhaupt traut sich sie sich jede Menge Negatives zu. Das liegt vor allem daran, dass sie wenig Selbstbewusstsein hat. Fehler von anderen Menschen bezieht sie deshalb schnell auf sich. So auch den Seitensprung. Sie fragt sich: Hab ich was falsch gemacht? Hatte ich zu wenig Zeit für ihn? Ist unser Sex-Leben eingeschlafen? Am Ende glaubt sie, dass sie zumindest eine Teilschuld trägt - und dass sie deshalb gar kein Recht hat, sich sofort zu trennen.

Ihr erkennt euch wieder? Dann bedenkt: Kommt es zum Seitensprung, ist es immer hilfreich, zu schauen: Gibt es Dinge, die wir in Zukunft besser machen können? Das solltet ihr aber gemeinsam mit eurem Partner tun. Schließlich war er es, der betrogen hat. Sonst passiert es schnell, dass ihr euch in euren Selbstzweifeln und Schuldgefühlen verliert - und das Liebes-Comeback wird schwer.

5. Die Hingebungsvolle

Diese Frau trägt so viel Liebe in sich - und sie verzeiht aus Liebe. Die Hingebungsvolle macht es glücklich, wenn andere glücklich sind. Ihre eigenen Bedürfnisse stellt sie deshalb gerne hinten an. So auch, wenn er fremdgegangen ist. Statt ihre eigene Trauer und Wut in den Mittelpunkt zu stellen, wendet sie ihre Energie dafür auf, sein Verhalten zu verstehen und an der Beziehung zu arbeiten. Sich trennen und aufgeben? Das ist nicht der Stil dieser Kämpfernatur!

Ihr erkennt euch wieder? Dann bedenkt: Es ist toll, dass ihr immer für andere da seid und auch eurem Partner so viel Liebe gebt, wie ihr nur könnt. Merkt ihr allerdings, dass er eure Gutmütigkeit ausnutzt, solltet ihr die Reißleine ziehen - denn ihr habt einen Mann verdient, der euch genauso gut behandelt wie ihr ihn.

as
Themen in diesem Artikel