Geklärt: Darum können Männer sich nicht entschuldigen!

Ist es Faulheit? Blindheit? Stolz? Nichts davon: Die Gründe für chronisches Nicht-Entschuldigen von Männern sind komplexer, als ihr denkt.

"Warum können Männer sich nicht entschuldigen?" (Leonie, per E-mail)

Komiker sorgt für Massentrennungen mit diesem Witz

Das mag jetzt schockieren, aber grundsätzlich haben Männer lieber Recht als Unrecht. Denn natürlich finden wir Männer es per se schon mal nicht so toll, für irgendwas Kritik einzustecken. Da wir keine Lust auf Streit und Vorwürfe haben, handeln wir aus unserer Sicht sowieso immer nur in eurem Interesse.

Doof ist nur, dass wir oft unterschiedliche Vorstellungen davon haben, was genau "euer Interesse" so ist. Männer sind sich tatsächlich ziemlich sicher, euch so gut zu kennen, dass sie intuitiv immer richtig entscheiden. Geht uns übrigens bei praktisch allen Entscheidungen so (sorry, wir sind da arg egozentrisch). Deshalb checken wir bei Konflikten nicht etwa "Habe ich da einen Fehler gemacht?" sondern: "Warum stellt sie sich jetzt schon wieder so an?"

Von dieser Position aus ist es eher schwierig, die nötige Selbsterkenntnis  - "Okay, das habe ich echt verbockt" - zu erlangen. Aber: Hin und wieder passiert das trotzdem. Und dann entschuldigen wir uns auch, aber sowas von!

Das Problem ist nur: Ihr kriegt es meistens nicht mit. Denn eine Männer-Entschuldigung unterscheidet sich von einer Frauen-Entschuldigung ungefähr so wie eine Michael-Kors-Clutch von „Ich habe noch Platz in der Jackentasche“: Ähnliche Funktion, total verschiedener Ansatz. Ein konkretes "Entschuldigung, das tut mir leid" liegt uns einfach nicht. Daher sparen wir uns das als allerletzte Eskalationsstufe auf, eher für Notfälle wie "Geburtstag vergessen" oder "mit deiner besten Freundin geflirtet, während du daneben standest."

Nein, meistens sind wir subtiler (nicht lachen!). Zum Beispiel gucken wir nach einem Konflikt oft sehr schuldbewusst. Stundenlang, wenn es der Anlass erfordert. Oder wir laden euch spontan zum Essen ein, planen mit euch einen Wochenend-Trip oder kaufen einen Blumenstrauß (wenn uns das Klischee nicht zu peinlich ist).

Nur: Einen direkten Zusammenhang stellen wir niemals, NIEMALS her. Denn das wäre ja genau das Schuld-Eingeständnis, das wir um jeden Preis vermeiden wollen. Daher werden auch die Folgen des jeweiligen Streitgrundes erst Tage oder Wochen später in Ordnung gebracht. Auf gar keinen Fall dürft ihr direkt mitbekommen, dass uns die ganze Geschichte wirklich und aufrichtig leid tut.

Bescheuert? Ja, klar. Entschuldigung.

Männer, was soll das?

Redaktions-Mann Henning beantwortet an dieser Stelle Fragen zu männlichen Eigenarten. Auch irritiert von Mann, Freund oder Liebhaber? Schreibe uns deine Frage auf Facebook, Snapchat, Whatsapp oder per Mail an maennerfragen@brigitte.de.

Wer hier schreibt: