VG-Wort Pixel

Paartherapeut verrät Getrennter Urlaub: Ist das wirklich so schlimm?

Getrennter Urlaub: Zwei Frauen im Urlaub
© Rawpixel.com / Shutterstock
Liebe ist die Antwort auf alle Fragen? Nicht ganz. Sie stellt auch ziemlich viele. Psychologe und Paartherapeut Oskar Holzberg beantwortet sie alle. 

Stimmt etwas nicht, wenn wir lieber getrennt Urlaub machen? Im positiven Fall ist es ein Urlaub voneinander. Negativ ist es, wenn wir davor ausweichen, wie wenig uns verbindet.

Wann haben wir beziehungsfrei?

Eine Liebesbeziehung lebt davon, dass wir uns immer wieder miteinander verbinden. Dass wir einander mitteilen und darauf eingehen, was jeden von uns bewegt und was jedem von uns wichtig ist. Das ist erfüllend. Manchmal ist es leicht. Aber es ist auch oft herausfordernd. Und manchmal ist es sogar saumäßig anstrengend. Allein deshalb braucht jeder auch seinen eigenen Raum, sein eigenes Leben, in dem der Partner oder die Partnerin gar nicht oder nur sehr begrenzt vorkommt. Um sich zu erholen und um wieder zu sich selbst zu finden.

In unserer Freizeit befreien wir uns von unserem arbeitenden Selbst. In unseren Urlauben streifen wir den Alltag ab. Manchmal, wie im Karneval, nehmen wir sogar Urlaub von uns selbst. Aber wann haben wir beziehungsfrei?

Symbiotische Paare machen gerne alles zusammen und spüren wenig Sehnsucht, Urlaub vom anderen zu haben. Sehr abgegrenzte Paare dagegen haben große Sehnsucht nach ihrer Eigenständigkeit. Intuitiv sind aber viele irritiert, wenn so ein Paar getrennt verreist, weil im Lebensstil der meisten der Urlaub die Tage und Wochen sind, in denen man als Paar ausgiebig Zeit füreinander haben könnte.

Wer sind wir ohne den anderen?

Neu in den Partner verlieben: Oskar Holzberg
Oskar Holzberg, 67, berät seit über 20 Jahren in seiner Hamburger Praxis Paare und ist seit über 30 Jahren verheiratet. Sein aktuelles Buch heißt "Neue Schlüsselsätze der Liebe" (240 S., 11 Euro, DuMont).
© Ilona Habben

Doch andererseits sind Ferien auch die Gelegenheit, um endlich dem nachgehen können, was uns begeistert. Und falls wir uns als Paar darin sehr unterscheiden – dann haben wir in einem getrennt verbrachten Urlaub tatsächlich mehr Urlaub. Wir müssen nicht ständig Kompromisse eingehen und Auseinandersetzungen führen, weil nur einer von uns tagelang schwarze Pisten runterknallen oder zwölf Stunden am Strand dauerdösen mag. Partner sind nun mal oft nicht gleich abenteuerlustig, gleich bewegungsfreudig, gleich interessiert und aktiv. Zwischen Bürostuhl und Herdplatte ist das kein Problem, aber ein gemeinsamer Urlaub wird so leicht zum Beziehungstest. Unterschiedliche Bedürfnisse werden schnell sichtbar, Unterschiede deutlich erlebbar.

Die Welt, die wir teilen, das, was uns gemeinsam durchs Leben gehen lässt, ist nur ein Teil einer Partnerschaft. Der andere Teil ist das, was uns trennt. Wer wir sind, wenn wir ohne den anderen sind. Ich treffe mich in Paartherapien deshalb häufig auch einzeln mit den Partnern, um zu erleben, wie anders sie dann vielleicht sind.

Viele Paare verleben ohnehin öfter Zeiten getrennt voneinander - weil einer der Partner auf Geschäftsreisen ist, mit Freunden auf Fahrradtour, mit Freundinnen im Ferienhaus. Die meisten von ihnen machen aber auch gemeinsame Urlaube. Falls ein Paar nun grundsätzlich keinen Urlaub gemeinsam verbringt, sind die Partner entweder sehr eigenständig. Oder aber: Sie vermeiden erleben zu müssen, wie wenig sie im direkten Kontakt miteinander anfangen können. Und auch, wie wenig sie mit dem Trennenden in ihrer Beziehung umgehen können.

In der Sicherheit einer Bindung zu sich selbst finden zu können, hält eine Beziehung lebendig. Es ist dabei gleichgültig, ob wir diese Freiräume in gemeinsam verlebten Urlauben schaffen können oder durch getrennt verlebte. Entscheidend bleibt: wie verbunden wir über das Trennende bleiben.

"Paaradox" ist der neue Podcast mit Oskar Holzberg und seiner Frau Claudia. Sie sprechen offen über Themen, die Beziehungen immer wieder herausfordern. Lustig, spannend und erkenntnisreich! U. a. auf AudioNow.

Hast du Lust, mehr zum Thema zu lesen und dich mit anderen Frauen darüber auszutauschen? Dann schau im "Beziehung im Alltag-Forum" der BRIGITTE-Community vorbei!

Holt euch die BRIGITTE als Abo - mit vielen Vorteilen. Hier könnt ihr sie direkt bestellen.

BRIGITTE 25/2020

Mehr zum Thema