Paare, die gemeinsam zunehmen, bleiben zusammen

Schlechte News für dünne Paare! Das Geheimnis einer langen und glücklichen Beziehung ist das gemeinsame Zunehmen. Wie die Experten auf diese These kommen, erfahrt ihr hier ...

Schlüssel für ein langes Eheleben

Experten des "National Center für Biotechnology Information" in den USA haben herausgefunden, dass der Schlüssel für eine zufriedene Beziehung darin liegt, gemeinsam zuzunehmen. Über eine Periode von vier Jahren sammelten die Forscher im Rahmen einer Studie Daten von 169 Ehepaaren. Die Teilnehmer mussten ihr Gewicht zwei Mal im Jahr angeben – und Antworten über ihr Eheleben und ihre Zufriedenheit geben.

Das Ergebnis: Paare in glücklichen Ehen nahmen über die Jahre signifikant zu. Die Forscher gehen davon aus, dass das Phänomen darauf basiert, dass glückliche Paare nicht mehr den Wunsch verspüren, attraktiv auf andere Männer oder Frauen zu wirken. Die Paare stünden nicht unter Druck, perfekte Maße zu haben, da ihre Liebe nicht allein über das Aussehen definiert wird. Eine gewagte These, denn gemäß dieser Theorie achten "schlanke" Paar nur deshalb auf ihre Figur, um weiterhin attraktiv auf das andere Geschlecht zu wirken.

Ewige Liebe kann halten: Forscher enthüllen die beste Zutat für Langzeitbeziehungen

Gesundheit nicht außer Acht lassen

Psychologin Andrea L. Meltzer, die die Studie geleitet hat, sieht in der gemeinsamen Gewichtszunahme dennoch ein Problem. Denn: Zusätzliche Kilos sind nicht gut für die Gesundheit – und führen im schlimmsten Fall zu Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das bedeutet nicht automatisch, dass glückliche Paare irgendwann im Laufe ihres Lebens erkranken. "Sie sollten sich mehr aus gesundheitlichen Aspekten heraus mit dem Thema Gewicht beschäftigen – dann ist es auch zufriedenen Paaren möglich, die Gewichtszunahme in der Ehe zu vermeiden", so Meltzer.

jg
Themen in diesem Artikel