VG-Wort Pixel

Honestcouple Hier teilen Paare bei Instagram ihre dunkelsten Geheimnisse

Honestcouple: Ein Paar sitzt nebeneinander auf einer Bank
© oneinchpunch / Shutterstock
#couplegoals, #truelove, #loveofmylife – auf Instagram bekommen wir überwiegend die schönsten Seiten der Liebe zu sehen. Der Account "Honestcouple" zeigt dagegen auch die zum Teil hässliche Realität.

Zwei strahlende Gesichter beim chicen Dinner-Date, ein Schnappschuss vom süßen Küsschen am Urlaubsstrand, ein Pärchen-Selfie vor einem Hintergrund aus Eintracht und Harmonie – solche Motive posten Paare in der Regel gerne und zuhauf bei Instagram. Unter Hashtags wie #couplegoals, #truelove, #loveofmylife sammeln sich Millionen von unterschiedlichen Beiträgen, die letztlich alle das gleiche zeigen: Die perfekte Liebe. Doch genau wie die Fotos von durchtrainierten, cellulitefreien Popos, stylisch eingerichteten Apartments und haute-cuisine-gleich angerichteten Mittagessen täuschen auch sie etwas vor, das wir uns hüten sollten, für die Wirklichkeit zu halten ...

Insta-Liebe ist nicht echt

Was wir bei Instagram sehen, sind die schönsten Momentaufnahmen einer Beziehung, Bilder, die Paare teilen möchten – und das manchmal garantiert gleich so gerne, dass einige ihre Motive von A bis Z stellen. Doch der Streit darüber, dass es schon wieder die mega teure Dinner-Date-Location sein muss und nicht mal der Italiener um die Ecke sein kann, oder das genervte Gemecker, dass er morgens ewig beim Frühstück braucht, während sie gerne schon um 10 Uhr am Strand gewesen wäre – davon sehen wir nichts in den sozialen Medien. Und so wirken die Beziehungen der anderen über die App auf unserem Handy harmonisch, liebevoll, aufregend und leidenschaftlich, während wir mit unserem Schatz ... gefühlt immer nur auf der Couch sitzen und uns wegen Kleinigkeiten in die Haare kriegen. 

Account zeigt die hässlichen Seiten der Liebe

Diesem Trugbild soll der Instagram-Account "Honestcouple" etwas entgegensetzen. Auf der Page teilen Paare, was sie in ihrer Beziehung belastet, auseinander driften lässt und in ihrer #truelovestory wirklich beschäftigt. Zwar finden sich unter den rund 400 Beiträgen auch einige Fotos von Promis wie Harry und Meghan oder George Clooney und seiner Frau, die offensichtlich weder echt noch ernstgemeint sind. Doch viele der Posts mit unbekannten Gesichtern klingen authentisch und deutlich mehr nach der Wirklichkeit als "U make my life worth living #couplegoals" ... oder was meint ihr?

1. Football first

"Als ich ihn gefragt habe, ob er Sex haben möchte, antwortete er genervt: 'Babe, im Ernst? Es läuft doch gerade Football!' Er schaut lieber Kerlen dabei zu, wie sie sich vermöbeln, als in mir zu kommen. Das ist das Leben, das ich mir ausgesucht habe."

2. Alles fake

"Wir haben uns vor zwei Monaten getrennt, posten aber immer noch glückliche Pärchenfotos von uns, weil wir es unseren Familien und Freunden nicht erzählen können."

3. Heimliche Eifersucht

"Ich frage mich oft, welche seiner 'besten Freundinnen' nach mir die nächste Frau an seiner Seite sein wird."

4. Unbefriedigte Bedürfnisse

"Seit unser Baby da ist, hat sie keine Lust auf Sex. Ich weiß, ihr Körper ist buchstäblich explodiert, damit mein Kind geboren werden konnte, aber was ist mit mir?"

5. Beziehung fürs Ego 

"Jeder sagt ständig, wie hübsch sie ist. Ich bin nicht mal sicher, ob ich sie genauso schön finde wie andere, aber ich liebe es, dass sie denken, ich könne mit einer super heißen Frau zusammen sein." 

6. Dunkles Geheimnis

"Ich habe ihn betrogen, als wir gerade einen Monat zusammen waren. Es passierte nur ein Mal, deshalb habe ich es ihm nie erzählt. Seitdem bin ich ihm seit vier Jahren treu. Ich weiß, dass es ihn sehr verletzen würde, wenn ich es ihm erzählte, aber ich habe deshalb so ein schlechtes Gewissen, jeden einzelnen Tag. Und da letztlich meine Gefühle und mein emotionales Unwohlsein wichtiger sind als das, was er durchmacht, denke ich, dass ich es ihm erzählen werde, um es endlich los zu sein."

7. Still not official

"Wir sind seit zwei Jahren zusammen und er sagt immer noch, er möchte nichts Ernstes."

8. Heimlicher Fetisch

"Sie darf nie erfahren, was für Pornos ich mir anschaue, denn sonst wüsste sie, dass ich gelogen habe, als ich sagte, ich sei Feminist."

sus

Mehr zum Thema