Wo finden wir eher die Liebe - online oder im realen Leben?

Immer mehr Singles suchen die Liebe im Internet. Aber wo lernen sich die meisten Paare eigentlich wirklich kennen?

Wie viele Paare finden sich wirklich im Netz?

Angeblich verliebt sich alle elf Minuten jemand bei "Parship", wie uns die Online-Partnerbörse auf Großanzeigen weismachen will. Und stern.de weiß: Jede dritte Beziehung wird inzwischen online angebahnt.

Tatsächlich gibt es nur wenige Erkenntnisse darüber, wo sich Paare eher kennen- und liebenlernen - im realen Leben oder im Netz?

Eine australische Umfrage gibt Aufschluss. Die Ticketsite Eventbrite hat 1000 Nutzer gefragt, wo sie ihren Partner getroffen haben. Die Ergebnisse lassen nur einen Schluss zu: Besser, man schaut sich im Alltag um.

Sport, Ausgehen, Job - hier funkt's!

Die große Mehrheit der Befragten hat seinen Partner beim Sport, auf Konzerten, im Umfeld des Jobs, beim Ausgehen, an Uni, Schule oder bei einer Fortbildung getroffen. Nur vier Prozent gab an, den Partner online kennengelernt zu haben.

Wer den Bildschirm verlässt und unter Menschen geht, hat offenbar größere Chancen, die Liebe zu finden. Jeder Dritte (35 Prozent) sagte, beim Ausgehen schon mal Telefonnummern ausgetauscht zu haben, 31 Prozent gab an, sich geküsst zu haben und jeder zehnte hat sich spontan verliebt.

Außerdem ziehen die meisten Singles die reale Begegnung dem virtuellen Kennenlernen vor. Fast alle Befragten (93 Prozent) fanden es verlockender, im echten Leben zu flirten als im Internet (3 Prozent). Trotz aller Effizienz der Partnersuche im Netz: Offenbar triumphiert die Magie der echten Begegnung immer noch über die Begegnung am Bildschirm.

Traut euch!

Wer also frustriert ist vom Online-Dating, kann sich freuen: Die Wahrscheinlichkeit, die Liebe im Alltag zu finden, ist laut Umfrage ungleich höher als im Netz. Schließlich kommen wir jeden Tag mit fremden Menschen in Kontakt - beim Einkaufen, Ausgehen, im Bus, im Job oder im Freundeskreis.

Heißt aber auch: Statt in der Bahn oder im Café auf die Dating-App zu starren, einfach mal die Augen aufmachen – und dann den Mut zusammennehmen und jemanden ansprechen, der einem gefällt.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen