Das bedeutet ein Kuss auf die Stirn ❤️

Dein Partner küsst dich auf die Stirn? Da können wir dich nur beglückwünschen! Warum? Das verraten wir dir hier.

Das bedeutet ein Kuss auf die Stirn

Ein Kuss zwischen zwei Menschen ist etwas sehr Intimes. Liebe, Vertrauen, aber auch Lust aufeinander spielen dabei eine große Rolle. Zu den intimen Schmatzern zählt nicht nur der leidenschaftliche Zungenkuss: Hast du dich schon mal gefragt, warum dein Partner dich manchmal auf die Stirn, statt auf den Mund küsst? Wahrscheinlich hast du es selber schon gespürt: Mit einem Kuss auf die Stirn zeigt er dir seine Verbundenheit. Es ist ein Zeichen der Vertrautheit und der tiefen Zuneigung zueinander. Auch eine Portion Beschützerinstinkt spielt sicherlich in diesen Kuss mit hinein. Wie heißt es so schön: Eine Tat sagt mehr als tausend Worte! (Wir freuen uns natürlich auch über liebe Worte oder einen Liebesbrief 😉)

Stirnkuss nach einem Date  

Hat dein Schwarm dich nach einem gelungenen Date auf die Stirn geküsst? Das lässt natürlich viel Spielraum für Interpretationen. Vielleicht fühlt er sich dir schon sehr nah oder er weiß einfach nicht, ob er dich schon auf den Mund küssen sollte. Aber das macht den ersten Kuss auf den Mund ja nur noch spannender ...

Richtig küssen: Ein Pärchen küsst sich

Kuss auf die Stirn? Nicht nur bei Paaren!

Ein Kuss auf die Stirn drückt nicht nur in einer partnerschaftlichen Beziehung vertraute Gefühle aus. Auch zwischen Elternteil und Kind oder auch unter Geschwistern ist es eine liebevolle Geste, die sagt: "Ich beschütze dich".

Das bedeutet Küssen für uns

Ein Kuss auf den Mund, Zungenkuss oder ein Schmatzer auf die Wange, zeigt ja nur einen Teil der Knutsch-Bandbreite. Aber welche Bedeutung hat der Kuss überhaupt für uns? Es gibt verschiedene Theorien, warum wir Menschen uns küssen:

  1. Erregung vor dem Sex
  2. Einschätzung des potentiellen Partners
  3. Menschliche Bindung

Wie der Psychologe Rafael Wlodarski in einem früheren Interview gegenüber Welt.de erklärte, sagt die Häufigkeit des Küssens in einer Beziehung auch etwas über die Zufriedenheit in derselbigen aus. Interessanterweise ließ sich in seiner Untersuchung nicht dasselbe über den Sex in der Partnerschaft sagen: "Die Häufigkeit, mit der ein Paar Sex hat, hatte mit der Zufriedenheit nichts zu tun." Daraus schließt er, dass Küssen eine besondere Nähe enthält, die intimer ist als beim Sex!

Wir drücken mit dem Küssen also Wertschätzung, Verbundenheit und/oder Lust aus – und es hat auch noch physische Vorteile: Küssen stärkt Abwehrkräfte und unser Herz! Beim Küssen werden bis zu 34 Gesichtsmuskeln beansprucht, der Herzschlag erhöht und Hormone (wie die sogenannten Glückshormone Endorphine und Serotonin) ausgeschüttet. Der Körper befindet sich in einem positiven Stresszustand! Weniger romantisch, aber gut fürs Immunsystem: Über den Speichel werden beim Knutschen Bakterien übertragen, die das Immunsystem des jeweils anderen fordern – und damit auch stärken.

Geküsst wird überall auf der Welt! Hier findest du die schönsten Kussrituale und 21 überraschende Fakten übers Küssen

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel