Das passiert während einer Trennung mit unserem Körper

Eine Trennung ist nicht nur psychisch schwierig zu verkraften – auch der Körper kann streiken. Diese Symptome sind typisch für ein gebrochenes Herz.

Liebeskummer ist zwar keine klassische Krankheit, er fühlt sich aber definitiv so an. Wenn wir ehrlich sind, sind Grippe, Blasen- oder Mandelentzündung doch ein Scheiß dagegen, oder? Mittlerweile ist es auch wissenschaftlich anerkannt, dass ein gebrochenes Herz körperliche Beschwerden auslösen kann. Schon mal etwas vom "Broken-Heart-Syndrome" gehört?

Das beste Kompliment für Männer: Paar kuschelt

Das hat es damit auf sich: Durch den enormen Stress, den man im Liebeskummer hat, kann es zu Symptomen kommen, die einem Herzinfarkt ähneln. Typisch sind plötzlich beginnende heftige Brustschmerzen und Luftnot. Ursache ist eine stressbedingte Verengung der Herzkranzgefäße. Zum Glück erholt sich ein Herz innerhalb weniger Tage oder Wochen davon.

Aber klar, nicht jeder, der eine Trennung durchlebt, bekommt gleich ein Broken-Heart-Syndrome. Trotzdem kann er körperlich beeinträchtigt sein. Vielleicht hast du bei deinem letzten (oder aktuellen) Liebeskummer diese Symptome an dir bemerkt.

Gewichtsverlust

Wir kennen das alle: Wenn das Herz schmerzt, dann geht der Appetit gegen Null. Dass da die Kilos purzeln, ist nur logisch.

Schlaflosigkeit

An erholsame Stunden ist bei Liebeskummer ja überhaupt nicht zu denken. Erstens fällt das Einschlafen schwer und zweitens wacht man zigmal in der Nacht auf und findet nicht mehr in den Schlaf. Zu viele Fragen gehen einem durch dem Kopf. Die Folge: Man fühlt sich am nächsten Tag völlig abgeschlagen und gerädert.

Entzugserscheinungen

Du sagst jetzt vielleicht: "Mein Freund war doch keine Droge!" Doch wenn man es genau nimmt, ist Liebe schon eine Art Droge. Fehlt dieses Hochgefühl plötzlich, macht man eine Art Entzug durch – zum Beispiel können Zittern und Schmerzen die Folge sein.

Schlechte Haut

Die Haut ist der Spiegel der Seele! Deshalb ist es ganz typisch, dass Menschen mit Liebeskummer zu Pickeln, Ausschlägen oder Rötungen neigen. Es ist, als wolle die Haut sagen: Hilfe, mit geht es nicht gut!

Das Immunsystem wird geschwächt

Ein gebrochenes Herz sorgt für eine erhöhte Ausschüttung des Stress-Hormons Cortisol. Das schwächt die Abwehr – und man ist anfälliger für Infekte.

 

as
Themen in diesem Artikel