VG-Wort Pixel

Nacktfotos ohne Zustimmung

"Wissen deine Eltern, dass du eine Schlampe bist?" Stellen Sie sich vor, Sie öffnen Ihr E-Mail-Postfach und ein unbekannter Mann stellt Ihnen diese Frage. Und nicht nur er - Sie haben unzählige Nachrichten von Männern, die Ihren nackten Körper beurteilen. Der Dänin Emma Holten ist das passiert. Sie wurde ein Opfer von "Revenge Porn" - einem "Racheporno".

Ein Ex-Freund, der ihr schaden wollte, hatte Nacktbilder von ihr plus ihre E-Mail-Adresse in sozialen Netzwerken hochgeladen. Sie zeigen sie als 17-Jährige in seinem Zimmer. Ganz sicher waren sie nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Doch nun konnten sie Männer weltweit sehen - und das taten sie auch. Emma Holten, die damals noch zur Schule ging, beschreibt es auf der feministischen Website Hysteria: "Teenager, Uni-Studenten, Familienväter - was sie alle gemeinsam hatten, war die Tatsache, dass sie Männer waren. Sie wussten, dass diese Bilder gegen meinen Willen im Netz stehen. Als ich bemerkte, dass sie meine Erniedrigung erregte, fühlte sich das wie eine Schlinge um meinen Hals an."
Mehr

"Wissen deine Eltern, dass du eine Schlampe bist?" Stellen Sie sich vor, Sie öffnen Ihr E-Mail-Postfach und ein unbekannter Mann stellt Ihnen diese Frage. Und nicht nur er - Sie haben unzählige Nachrichten von Männern, die Ihren nackten Körper beurteilen. Der Dänin Emma Holten ist das passiert. Sie wurde ein Opfer von "Revenge Porn" - einem "Racheporno".

Ein Ex-Freund, der ihr schaden wollte, hatte Nacktbilder von ihr plus ihre E-Mail-Adresse in sozialen Netzwerken hochgeladen. Sie zeigen sie als 17-Jährige in seinem Zimmer. Ganz sicher waren sie nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Doch nun konnten sie Männer weltweit sehen - und das taten sie auch. Emma Holten, die damals noch zur Schule ging, beschreibt es auf der feministischen Website Hysteria: "Teenager, Uni-Studenten, Familienväter - was sie alle gemeinsam hatten, war die Tatsache, dass sie Männer waren. Sie wussten, dass diese Bilder gegen meinen Willen im Netz stehen. Als ich bemerkte, dass sie meine Erniedrigung erregte, fühlte sich das wie eine Schlinge um meinen Hals an."


Mehr zum Thema