Wenn dein Ex DAS tut, könnte er ein Psychopath sein!

Viele Frauen bleiben mit ihrem Ex in Kontakt. Eine Studie behauptet: Wenn er diese vermeintlich harmlose Sache tut, sollten bei jeder Frau die Alarmglocken läuten.

Wenn eine Beziehung in die Brüche geht, heißt das noch lange nicht, dass man nie wieder etwas voneinander hört. Auf der Straße grüßen? Na klar! Sich zum Kaffee treffen? Kommt drauf an. Es gibt auch Paare, die sind nach dem Beziehungs-Aus noch gut befreundet. Allerdings sollten bei jeder Frau, dessen Ex genau das möchte, die Alarmglocken läuten. Zumindest laut einer Studie der "Oakland University".

Die Wissenschaftler Dr. Lisa Welling und Justin Mogilski haben nämlich herausgefunden: Menschen mit "dunklen Persönlichkeitszügen" ("Dunkle Triade"), das heißt Personen mit eindeutig narzisstischen, machiavellistischen und psychopathischen Zügen, wollen häufig aus ganz pragmatischen Gründen mit dem Ex-Partner befreundet bleiben. Zum Beispiel versprechen sie sich davon Geld, hilfreiche soziale Kontakte oder Sex (letzteres gilt vor allem für Männer). Ihr solltet also wachsam sein, welche Intention der Ex mit seiner "Freundschafts-Anfrage" verfolgt.

Übrigens: Beim Wort "Psychopath" denken viele von uns an einen blutrünstigen Massenmörder. Da können wir euch beruhigen. Ist jemand ein Psychopath, dann heißt das erstmal "nur", dass er wenig Empathie, Gewissen und Verantwortung zeigt. Er kann auf den ersten Blick sehr charmant sein, ist dann aber oft sehr manipulativ ...

as

Unsere Empfehlungen