Wer sich 4 Minuten in die Augen schaut, hat danach eine andere Beziehung

In einem Video-Experiment hat ein Künstler Paare aufgefordert, sich vier Minuten lang in die Augen zu schauen. Ein simpler Trick, der die Beziehung verändert.

Eine wichtige Zutat von Liebe ist Intimität. Das bezieht sich nur auf Berührungen, sondern auch auf das Gefühl, den anderen wirklich zu sehen - so wie er ist.

Der amerikanische Wissenschaftler Arthur Aron hat bereits 1997 die Theorie aufgestellt, dass ein fremdes Paar, das sich 36 Fragen stellt und danach vier Minuten schweigend in die Augen schaut, Intimität aufbauen kann. Eine New Yorker Journalistin erinnerte sich im Januar 2015 an seine Ausführungen und versuchte es selbst. Sie machte das Experiment mit einem Kollegen - und verliebte sich.

Der Youtube-Künstler SoulPancake las ihre Geschichte in der New York Times und war fasziniert. Er wandelte die Idee ab und lud verschiedene Paare ein, sich vier Minuten lang schweigend in die Augen schauen. Ein Paar war sich komplett fremd, eines hatte sich erst viermal getroffen, eines war ein Jahr, eines zwei, eines fünf und ein älteres Paar seit 55 Jahren zusammen.

Alle fanden es am Anfang komisch, sich einfach nur in die Augen zu schauen. Und vier Minuten Schweigen können sehr lang werden. Aber am Ende waren die meisten verblüfft. Die ältere Frau sagte: "In 55 Jahren haben wir uns noch nie so in die Augen geschaut." Ihr Mann antwortet: "Ich habe gemerkt, was du mir bedeutest und dass ich nicht ohne dich sein kann." Ein Mann, der mit seiner Frau seit zwei Jahren verheiratet ist, sagt: "Wie schön es ist, einfach hier zu sitzen und meine Frau anzuschauen. Ohne Streit, ohne Aufgaben, ohne Job. Einfach nur so."

Wer hier schreibt:

Unsere Empfehlungen