Weil Liebe nicht alles ist: 7 Dinge, die Paare zusammenschweißen

Liebe ist magisch, aber bekanntlich nicht alles in einer Beziehung. 7 Fähigkeiten, die ihr kultivieren solltet, damit die Liebe bleibt.

Wie kommt's, dass Paare scheitern, die sich lieben? Entweder, weil die Liebenden widrigen Umständen ausgesetzt sind, oder weil ihnen Fähigkeiten fehlen, die in einer Beziehung unverzichtbar sind. Manchmal ist es auch eine Kombination aus beidem.

Sicher ist: Ihr müsst euch öffnen und immer wieder richtig reden - und auch Kompromisse eingehen. Diese 7 Fähigkeiten solltet ihr kultivieren, damit ihr ein glückliches Paar bleibt:

Vertrauen haben

Zugegeben, Vertrauen ist nicht ganz ungefährlich, weil man böse überrascht werden kann. Aber – Überraschung! - das kann einem auch passieren, wenn man misstrauisch ist. Was hinzukommt: Misstrauen nagt leise an der Beziehung: Wie hat er das gemeint? Liebt er mich nicht mehr? Was hat er gestern Abend wirklich gemacht, als er aus war? Vertrauen dagegen erlaubt euch, euch zu öffnen – und das ist verdammt wichtig in einer Beziehung, denn ...

Wirklich kommunizieren

Viele Paare scheitern, weil sie nicht richtig kommunizieren. Sie reden zwar über die Nachbarn, das Abendessen oder die Nachrichten, aber nicht darüber, was sie wirklich bewegt. Lernt, darüber zu sprechen, was mit euch los ist – auch, wenn sich das riskant oder unbequem anfühlt. Sonst bleibt jeder für sich allein und ihr verliert ihr euch irgendwann innerlich aus den Augen.

Mitgefühl haben

Kein Paar schwebt Tag und Nacht auf Wolke sieben. Jeder hat mal einen schlechten Tag und jeder sagt Dinge, die er später bereut. Gerade in schwierigen Zeiten ist es wichtig, zu versuchen, den anderen zu verstehen und ihn nicht zum Feind zu machen.

Kompromisse eingehen

Wenn ihr euer Leben mit dem eines anderen Menschen zusammenschmeißt, könnt ihr nicht genauso weiterleben wie zuvor. Jeder von euch hat Vorlieben, Einstellungen und Marotten. Und die müssen irgendwie vereinbar sein beziehungsweise vereinbar gemacht werden. Ohne Kompromisse erstickt die Beziehung im Gemecker.

Loyal sein

Loyalität bedeutet, den Partner zu unterstützen und an seiner Seite zu sein. Es bedeutet auch, ihn nicht zu betrügen. Wenn ihr beide loyal seid, wisst ihr immer, dass ihr die Unterstützung bekommt, die ihr braucht. Wer nicht loyal ist, hat auch keine Liebesbeziehung.

Geduld haben

Es läuft nicht immer so, wie wir es uns wünschen. Akzeptiert auch Durststrecken und werdet nicht gleich panisch, wenn sich die Beziehung gerade nicht so grandios anfühlt wie einst.

Aufmerksam sein

Ihr könnt eure Beziehungsprobleme nicht lösen, wenn ihr wegseht oder euch ablenkt. Schaut hin! Wie läuft meine Partnerschaft? Wie geht es mir damit? Wie geht es ihm? Behaltet eure Beziehung im Blick, damit ihr Probleme ausräumen könnt, bevor es zu spät ist.

Verbindlich sein

Verbindlichkeit gibt Sicherheit. Denn sie bedeutet: Egal was kommt, ich will mit dir zusammen sein. Und zwar nicht nur, wenn du jung, erfolgreich, gut aussehend und gut drauf bist.

Videoempfehlung:

verliebtes Paar am Bahngleis
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Glückliches Paar
Weil Liebe nicht alles ist: 7 Dinge, die Paare zusammenschweißen

Liebe ist magisch, aber bekanntlich nicht alles in einer Beziehung. 7 Fähigkeiten, die ihr kultivieren solltet, damit die Liebe bleibt.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden