VG-Wort Pixel

Psychologe sagt Nur wer aus diesem Grund zusammen ist, führt eine ehrliche Partnerschaft

Psychologe: "In der Liebe ist Egoismus Pflicht" - Ein verliebtes Paar am Meer
© adriaticfoto / Shutterstock
Na, warum bist du mit deinem Schatz zusammen? Hoffentlich aus Egoismus! Denn alles andere wäre, so die spannende These eines Psychologen, Betrug.

In einer Partnerschaft müssen wir bereit sein, unsere eigenen Bedürfnisse zurückzustellen und Rücksicht zu nehmen. Wenn zwei Menschen mit unterschiedlichen Köpfen und Bedürfnissen zusammen sein wollen, können sich schließlich nicht immer beide durchsetzen – mal steckt der eine zurück, mal der andere und mal einigt man sich auf einen Kompromiss, bei dem beide ein bisschen nachgeben. Aber folgt daraus auch, was man manchmal hört, dass wir unseren Egoismus überwinden und möglichst selbstlos sein müssen, um jemanden lieben zu können? Eine These des Psychologen Dr. Leon Windscheid legt darauf eher ein "Nope" als Antwort nahe. Er sagt nämlich im Podcast "Betreutes Fühlen" mit Atze Schröder (Achtung, nicht erschrecken!): "Lieben [...] ist eine maximal egoistische Handlung." Und: "In der Liebe ist Egoismus Pflicht."

Echte Liebe ist egoistisch

Zugegeben, das klingt zunächst vielleicht ein bisschen befremdlich oder sogar völlig banane. Schließlich verstehen wir unter Liebe etwas Wunderschönes, eines der großartigsten Gefühle, die wir als Menschen empfinden können (oder eine der tollsten Entscheidungen, die wir treffen – je nach dem, was wir damit meinen ...). Egoismus sehen wir dagegen in der Regel eher als etwas Negatives und Unsympathisches, mit dem wir nur sehr ungerne in Verbindung gebracht werden (wer möchte schon ein Egoist sein?). Wie also sollen ausgerechnet Liebe und Egoismus Bitteschön zusammenpassen? Ganz einfach: Indem wir unsere Auffassung von Egoismus einmal kurz überdenken.

Offiziell und ohne Wertung bedeutet Egoismus, dass wir in unserem eigenen Sinne und zu unserem Vorteil handeln – nicht mehr und nicht weniger (weitere Infos und Überlegungen dazu findest du in unserem Artikel über Egoismus). Das kann unsympathisch werden, wenn wir zusätzlich rücksichtslos sind oder selbstsüchtig, muss es aber nicht unbedingt, wenn wir gleichzeitig rücksichtsvoll und reflektiert sind. Zu unserem eigenen Vorteil zu handeln, bedeutet ja nicht automatisch, dass wir anderer Leute Nachteil in kauf nehmen. Entarteter Egoismus bei gleichzeitiger Abwesenheit von Empathie ist sicherlich nichts Schönes. Doch ein gezügelter Egoismus im Zusammenspiel mit Mitgefühl und Aufmerksamkeit ist alles andere als böse. Und schon erscheint auch Leons Überlegung gar nicht mehr so banane.

Denn was wäre auch die Alternative? Warum sollten wir mit einem Menschen zusammen sein, wenn nicht zu unserem eigenen Glück und Vorteil? Um der Person einen Gefallen zu tun? Weil Mama und Papa es so wollen? Weil Schluss machen immer so kompliziert ist und furchtbar wehtut? Sicher gibt es Paare, die aus genau diesen Gründen zusammen sind, aber ... ist es dann wirklich Liebe, was die Betreffenden verbindet? Und ist ihre Partnerschaft dann wirklich ehrlich und aufrichtig? Laut Leons These nicht. Er sagt: "Wenn du mit jemandem zusammen bist, nicht aus Egoismus, ist das Betrug. [...] Du kannst jemanden nur wirklich lieben aus dir, deinem Selbst, deinem eigenen Interesse heraus."

Sicherlich gibt es in Partnerschaften manchmal Phasen, in denen das eine Ego zurückstecken muss und einer der Liebenden selbstlos und aufopfernd erscheint. Wenn z. B. ein Partner krank wird und der andere sich um ihn kümmert, würde man dem sich Kümmernden dabei wohl kaum Egoismus unterstellen. Aber wäre es nicht schön, selbst in so einem Fall zu denken, dass der Pflegende dabei ein egoistisches Motiv verfolgt? Dass er davon überzeugt ist, lieber mit diesem Menschen zusammen zu sein, auch wenn er krank ist und gerade nicht die größte Spaßkanone, als allein oder mit irgendjemand anderem? Wenn wir so darüber nachdenken, erscheint Egoismus als Motivation für eine Partnerschaft nicht nur als gute Grundlage und Voraussetzung für eine krisensichere, wahre Liebe und eine ehrliche Beziehung – sondern auch als das schönste Kompliment, das wir unserem Partner überhaupt machen können.

Was Atze und Leon sonst noch über Egoismus und Liebe erzählen, könnt ihr euch zum Beispiel über folgenden Link in der entsprechenden Podcast-Folge anhören.


Mehr zum Thema