Eheleute erzählen: Das ist in unserer Hochzeitsnacht WIRKLICH passiert

Was in der Hochzeitsnacht passiert, bleibt in der Hochzeitsnacht? Zum Glück nicht! Bei Reddit haben Eheleute erzählt, was sie in der Nacht nach ihrer Trauung so getrieben haben – und das ist nicht (nur), was du denkst ...

Braut über die Schwelle tragen, raus aus den Klamotten und ab ins Bett! Klar, bei Bedarf ist vorher sicher auch noch ein bisschen Kitsch und Romantik drin – ein heißes Bad mit Kerzen, ein Blick Richtung Sternenhimmel ... Doch worum es in einer Hochzeitsnacht hauptsächlich geht, darüber dürften sich die meisten wohl einig sein: Liebe, Leidenschaft und am besten stundenlanger Sex! 

Aber wie weit stimmt diese Vorstellung mit der Realität überein? Ist es wirklich realistisch, von der Hochzeitsnacht den Sex unseres Lebens zu erwarten? Müssen wir uns schlecht fühlen bzw. verpassen wir etwas, wenn wir nach dem ganzen Getraue und Gefeiere doch zu müde sind, um bis zum Frühstück durchzuperformen?

Um das direkt vorweg zu nehmen: Natürlich nicht! Jedes Paar bestimmt selbst, wie seine perfekte Hochzeitsnacht aussieht, und sollte sich nicht davon unter Druck setzen lassen, was in Filmen, Serien und klischee-geprägten Fantasien passiert. Das echte Leben ist nun mal kein Liebesfilm – wie nicht zuletzt folgende Schilderungen von Eheleuten in einem Reddit-Thread belegen ...

7 eindeutige Zeichen der Liebe: Mann und Frau halten einander an den kleinen Fingern

Eheleute erzählen: Das ist in unserer Hochzeitsnacht wirklich passiert

1. Zimmerservice und fernsehen

"Circa eine Stunde Sex, dann haben wir den Zimmer-Service bestellt und Euro Trip geschaut. Es war eine tolle Nacht."

2. Durchatmen und genießen

"Ich weiß nicht mehr, wer, aber irgendjemand hat mir geraten, nach der Feier im Hotel erstmal zu duschen, sich frisch zu machen und zu entspannen. Dem Rat sind wir gefolgt. Wir haben uns gewaschen, auf die Couch gepackt, Musik angemacht und dazu Champagner getrunken. Das war der beste Rat, weil wir dadurch noch einmal wach wurden und beide plötzlich große Lust bekamen, unsere zweisame Zeit zu genießen." 

3. Haarklammern und schlafen

"Ich war total betrunken und hatte acht Millionen Haarklammern im Haar. Mein Mann hat etwa eine Stunde mit dem Versuch verbracht, sie rauszufummeln, dabei aßen wir etwas vom Zimmerservice. Ungefähr nach der Hälfte der Haarklammer-Entfernung sind wir eingeschlafen. Wir waren beide zu müde, um irgendetwas zu tun. Die nächste Nacht war viel besser."

4. Salami-Pizza und lachen

"Wir waren ziemlich müde, hatten aber trotzdem Sex. Dann haben wir Salami-Pizza bestellt. Wir hatten solchen Hunger! Wenn man mich fragt, war das - im Hotelzimmer zu sitzen, Pizza zu essen und mit meinem Ehemann zu lachen - der beste Moment der ganzen Nacht. Da wurde mir klar, dass das jetzt mein neues Leben sein würde, und das war großartig!"

5. Rausch ausschlafen und zocken

"Meine Frau trinkt normalerweise nicht viel, aber zu unserer Hochzeit wollte sie gerne etwas trinken. Wir sind mit der Limousine zum Hotel gefahren und als wir dort waren, war sie schon ziemlich angeheitert. Wir hatten etwas Sex, dann entschied sie sich, noch mehr zu trinken. Letztendlich ist sie eingeschlafen, sie konnte Alkohol einfach nicht so gut ab wie ich. Das Hotel hatte eine Spielekonsole an den Fernseher angeschlossen, also habe ich ein bisschen 'Super Punch' gespielt, während meine Frau schlief. Ich habe den Kerl fertiggemacht. Zusammengefasst: Ich habe in meiner Hochzeitsnacht Videospiele gezockt, während meine betrunkene Frau im Hochzeitsbett ihren Rausch ausschlief."

6. Tränen und eine bittere Erkenntnis

"Meine Frau hat die ganze Nacht geweint, wir hatten kein bisschen Sex. Ein echt beschissener Zeitpunkt für ihre sogenannten Schul-'Freunde', mich in meiner Meinung zu bestätigen, dass sie in Wahrheit nutzlose Arschlöcher sind ... Nur zur Info: Wir waren alles andere als Jungfrauen, also war es nicht so dramatisch. Nachdem sich die Emotionen beruhigt hatten, haben wir den nächsten Tag in unserer Hotel-Suite genossen. Heute sind wir glücklich verheiratet – mit ein paar weniger nutzlosen Menschen in unserem Leben."

sus
Themen in diesem Artikel