Schlechtes Date? So kannst du geschickt entkommen!

Oh Gott, hast du mal wieder den Date-Zonk gezogen? Dann nichts wie weg - mit diesen cleveren Strategien!

Es hätte alles so schön werden können. Samstagabend, der Lieblings-Italiener, die Frisur sitzt. Aber dann betritt ER den Raum: der Albtraum auf zwei Beinen, der Anti-Schwarm, der absolute Dating-Schreck! Er hat so eine ungute Art an sich, die einen irgendwie dauer-belästigt. Er erzählt von seinen eingewachsenen Fußnägeln, legt dabei einen irren Blick auf und hat einfach einen chronischen Mangel an Manieren. Puh, jetzt nur nicht durchdrehen - es gibt immer einen Ausweg! Mit diesen Strategien kannst du schnell das Weite suchen.

Untreue: So merkst du, wenn dein Partner dich betrügt

Die "zufällige Begegnung"

Braucht nur etwas Vorbereitung: Du weihst ein paar Freunde in das Date ein, die zur Not in dieselbe Bar kommen können. Dann tust du gaaaaanz überrascht, sie dort zu treffen und bittest sie zu euch an den Tisch. Das wars dann mit der "trauten" Zweisamkeit!

Der Notfall-Anruf

"Was, er hat dich verlassen? Keine Sorge Süße, ich bin gleich bei dir!" So ein vorgetäuschter Anruf ist manchmal Gold wert. Denn wenn die Freundin Hilfe braucht, muss man natürlich sofort los. Du musst dich dazu nicht einmal anrufen lassen. Tue einfach so, als siehst du das Handy blinken und stehe kurz vom Tisch auf. Übertreibe es nur nicht bei deinen Geschichten: Die erschwindelte tote Oma oder der Autounfall der Freundin sind ziemlich geschmacklos!

Das verdorbene Essen

Ohje, das Essen ist dir gar nicht gut bekommen. Du magst dich am liebsten auf die Couch legen. Schade, dass du das Date deshalb abbrechen musst. Dein Verehrer hat aber sicher Verständnis dafür ...

Der tolle Ex-Freund

Was, wenn das Date in jedem zweiten Satz den Ex-Partner erwähnt? Ziemlicher Horror oder? Perfekt, denn damit hat sich dieses Verhalten für die Liste der "Ich mach mich aus dem Staub"-Strategien qualifiziert. Also, dann mal raus mit der Sprache: Was war denn alles so super an deinem Ex?

Das Klammer-Äffchen

Ein weiterer Coup aus der Vergraul-Kategorie. Du kennst vielleicht Ted aus der Sitcom "How I met your Mother". Er übertreibt es gerne mal bei Dates und sagt zu schnell "Ich liebe dich" oder schmiedet Zukunftspläne. Mach dasselbe - und zwar so exzessiv wie möglich: Drei Kinder, Haus im Grünen, Labrador, Schwarzwald-Urlaub ... lass so richtig den Spießer raushängen. Normalerweise bist du das Date dann ganz schnell los. Nachteil: Wenn du an ein ähnliches Klammer-Äffchen gerätst, kann sich der Effekt umkehren - und sein Interesse steigen!

Der polnische Abgang

Wenn wirklich gar nichts anderes geht, bleibt nur noch die wortlose Flucht: Ist nicht die netteste Variante, aber sehr zielführend. Du entschuldigst dich und gehst aufs Klo - und kommst einfach nicht mehr wieder. Oft kann man unbemerkt zum Haupteingang herausgehen. Und ansonsten gibt es ja noch Klofenster ...

Und was ist mit der Wahrheit?

Ach so, eine Variante bleibt natürlich noch: Tacheles reden. Zu sagen, dass es einfach nicht passt und man lieber nach Hause möchte, kostet zwar mehr Überwindung, verlangt einem aber weniger schauspielerisches Talent ab. Und ehrlich gesagt, ist es ja auch die fairste Art, um sich aus dem Staub zu machen.

as
Themen in diesem Artikel