VG-Wort Pixel

Toxische Beziehungen Wie Gaslighting deiner mentalen Gesundheit schadet

Beim Gaslighting fällt es immer schwerer, anderen Menschen zu Vertrauen. Mit der Zeit beginnt man, sich immer weiter abzuschotten. 
Mehr
Vertrauen ist das Wichtigste in einer Beziehung. Doch wird dieses Vertrauen bewusst vom Partner ausgenutzt, um einen zu manipulieren, spricht man von einer toxischen Beziehung, dem sogenannten Gaslighting. 

Beim Gaslighting versucht der Gegenüber einen emotional zu beeinflussen. Dies gelingt meist so gut, dass der oder die Betroffene als auch Außenstehende es nicht erkennen können. Mit der Zeit zweifelt das Opfer immer mehr an sich selbst und verschließt sich anderen Menschen gegenüber.

Wie du durch Gaslighting das Vertrauen in dich selbst verlierst

Gaslighting kann man sowohl durch einen Partner, aber auch durch Freund:innen oder Familienmitglieder erfahren. Der oder die Täter:in steht dem Opfer meist nah, wodurch es ihm oder ihr leichter fällt, die betroffene Person über einen längeren Zeitraum zu beeinflussen. Welche Auswirkungen Gaslighting auf die psychische Gesundheit haben kann, erfährst du in unserem Video.

Quelle: psychologytoday.com

Brigitte

Mehr zum Thema