Zufallstreffer: Fotografin knipst heimlich rührenden Hochzeitsantrag

Michael Kent machte seiner Freundin im Island-Urlaub einen Antrag auf offener Straße. Eine zufällig vorbeikommende Fotografin hielt den innigen Moment fest.

"Manchmal bist Du einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort", so die Fotografin Jessica Bowe auf ihrer Instagram-Seite. Diese Worte postete sie zu einem ganz besonderen Foto, das sie zufällig im verschneiten Reykjavik aufgenommen hatte.

Das Bild zeigt genau den Moment, an dem ein Mann um die Hand seiner Freundin anhält: mitten auf einer menschenleeren Straße im Schneetreiben.

Die Fotografin bot dem Paar an, dieses ganz besondere Erinnerungsfoto an sie zu schicken. "Die Hände des Mannes zitterten, als er seine E-Mail-Adresse notierte." Michael Kent war scheinbar noch so aufgewühlt von seinem erfolgreichen Antrag, dass ihm beim Aufschreiben ein Fehler unterlief.

Aber wozu gibt es das Internet? In den sozialen Medien suchten sowohl die Fotografin als auch Michael nacheinander – und fanden sich nach nur zwei Tagen. Der überglückliche Bald-Bräutigam: "Ich konnte es nicht glauben! Ich liebe das Internet." Die Fotografin ist herzlich zur bevorstehenden Hochzeit eingeladen.

sde
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen