6 Sätze, die du in einer Beziehung nicht mehr zurücknehmen kannst

Streit gehört zu jeder Beziehung. Doch einige Sätze verletzen so tief, dass man sie nicht so leicht vergessen kann.

6 Sätze, die du in einer Beziehung nicht mehr zurücknehmen kannst
Letztes Video wiederholen


1. Ich mag deine Familie nicht

Dass man mit der Familie des Partners nicht zurechtkommt, passiert in vielen Beziehungen. In diesem Fall ist die Frage, wie man damit umgeht. Der Liebste kann sich ja keine neue Familie aussuchen. Er ist mit seiner Herkunftsfamilie für immer verbunden. Und wenn ihm der Kontakt am Herzen liegt, ist er in einem Dauerkonflikt. Es wäre besser, gemeinsam nach Kompromissen zu suchen, statt die Familie des Partners pauschal abzuwerten.

2. Du bist ein Arschloch

Während eines Streits kann man sich schon einmal in einen Wutrausch hineinmanövrieren. Aber egal wie sauer man ist, ein "Arschloch" geht definitiv zu weit. Es verletzt die Grenzen des Respekts, die man nicht so schnell wieder verschieben kann. Also, lieber beim Streit einmal tief durchatmen und sich fragen, was man aufs Spiel setzen will.

3. Du brauchst eine Therapie

Wenn dieser Satz kein Rat, sondern eine Abwertung ist, gehört er ins Reich des "Besser-nicht-Gesagten". Er zeigt, dass der eine, der ihn ausgesprochen hat, sich nicht mit den Problemen des Partners auseinandersetzen möchte. Konflikte gehen immer von zwei Seiten in einer Beziehung aus, die Eine davon als Therapiefall herunterzumachen, ist nicht fair.

4. Du bist zu laut/du redest zu viel

Es gehört zum Charakter eines Menschen, ob er eher extrovertiert oder introvertiert ist. Dies anzuprangern, stellt fast den ganzen Menschen infrage. Und vor allem: Wieso ist man dann mit der Person zusammen? In Streits tauchen solche Vorwürfe trotzdem auf, weil man selbst verletzt ist und es dem anderen gleichtun will. Aber das setzt nur eine Vorwurfsspirale in Gang, die die Beziehung langsam vergiftet.

5. Du riechst komisch

Ähnlich wie Punkt vier, aber auf die Attraktivität bezogen. Es ist keine Basis für eine Beziehung, einer der elementarsten Dinge infrage zu stellen: die gegenseitige Anziehung. Denn wie soll sich der andere begehrt fühlen, wenn er hört, dass er nicht gut riechen soll?

6. Ich weiß nicht, ob ich dich noch genug liebe

Dieser Satz ist keine Motivation für den anderen, sich mehr anzustrengen, sondern löst Verlustängste aus. Und die schlagen Wunden in die Seele. Eine Wunde, die erst einmal wieder geschlossen werden muss. Also, sehr gut überlegen, ob man einen solchen Satz seinem Partner sagt.

be
Themen in diesem Artikel