7 Kuschelpositionen und ihre Bedeutung

Wie du mit deinem Partner kuschelst, sagt mehr über deine Partnerschaft, als du denkst. Ihr kuschelt überhaupt nicht? Ups, das ist jetzt blöd ...

Zugegeben, man kann darüber streiten. Aber wir lehnen uns jetzt mal gaaaanz weit aus dem Fenster und behaupten: Nicht mit dem Partner zu kuscheln ist schlimmer als gar kein Sex! Okay, so ausformuliert klingt das vielleicht doch etwas gewagt ... Sagen wir lieber, in einer Beziehung, in der nicht gekuschelt wird, scheint etwas Wichtiges zu fehlen – ähnlich wie in einer Beziehung ohne Sex ...

Kuscheln schafft nämlich (ähnlich wie Sex) Intimität zwischen den Partnern, vermittelt ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit und steigert das körperliche Wohlbefinden. Mit anderen Worten: Wer mit seinem Liebsten grundsätzlich nie kuschelt, verpasst etwas! 

Aaaaber Kuscheln ist nicht gleich Kuscheln! Laut Körpersprache-Experten verrät die Kuschelposition zweier Menschen so einiges über ihre Beziehung. Hier die gängigsten Stellungen und ihre Bedeutung.

Kuschelpositionen und ihre Bedeutung

1. Löffelchen

So geht's: Der Klassiker! Die Partner liegen beide – quasi hintereinander – auf der gleichen Körperseite, sodass sich Bauch und Rücken, Vor- und Rückseite der Oberschenkel etc. berühren. Der "hintere" Partner umschlingt den "vorderen" mit seinen Armen, die der "vordere" zum Beispiel streicheln oder halten kann.

Bedeutung: Die Partner sind eins! Wer im Löffelchen kuschelt, fühlt sich mit seinem Partner stark verbunden und ist bereit, sein Leben mit ihm zu teilen. In dieser Stellung vervollständigen sich die Kuschelnden, bilden zusammen ein Ganzes. Das Löffelchen signalisiert eine harmonische, ausgewogene Beziehung. 

"Süßes Löffelchen": Diese Sexstellung musst du kennen

2. Lap-Top

So geht's: Ein Partner sitzt, der andere liegt und legt seinen Kopf ("top") in den Schoß ("lap") des Sitzenden.

Bedeutung: Die Partner können sich aufeinander verlassen! Sie sind füreinander da – in guten wie in schlechten Zeiten.

3. Soft Chest

So geht's: Beide Partner liegen beieinander, sie legt ihren Kopf auf seine Brust. Gegebenenfalls legt er seinen Arm um ihre Schulter.

Bedeutung: Vertrauen und bedingungsloser Rückhalt! Ähnlich wie bei der Lap-Top-Position zeigen sich die Partner mit dieser Stellung, dass sie aufeinander zählen, und das auch zurecht. 

4. Legging

So geht's: Egal, ob im Sitzen oder Liegen, beim Legging kuscheln vorwiegend die Beine. Ineinander verschränkt, übereinander, über Kreuz, aufeinander oder nebeneinander (sich aber berührend) – mit Beinen kann man viel anstellen ...

Bedeutung: Gemeinsam, doch selbstbestimmt! Legging ist typisch für Paare, bei denen die Partner viel Freiraum brauchen und großen Wert auf ihre Unabhängigkeit und Selbstentfaltung legen. Trotzdem besteht eine innige Verbindung zwischen ihnen – quasi auf Schritt und Tritt. 

5. Face-to-Face

So geht's: Die Partner liegen auf der Seite und sich gegenüber (oder stehen), Bauch an Bauch, Brust an Brust, Gesicht zu Gesicht. 

Bedeutung: Totale Intimität und Anziehung! Ihr seid füreinander das Zentrum der Welt und das einzig Wichtige im Leben. Gerade bei frisch Verliebten eine oft gewählte Situation, aber natürlich auch in längeren Beziehungen durchaus gängig.

6. Side-by-Side

So geht's: Die Liebenden liegen, stehen oder sitzen nebeneinander und legen jeweils einen Arm um ihren Schatz.

Bedeutung: Gemeinsam stark! Ihr seid gleichberechtigt und gebt euch gegenseitig Halt. Eure Beziehung beruht auf Vertrauen und Selbstbewusstsein. 

7. Händchenhalten

So geht's: Egal wann, egal wo, egal wie heiß – ihr haltet Händchen!

Bedeutung: Niemand kann euch trennen! Ihr seid nicht nur ein Liebespaar, sondern auch die besten Freunde. Optimale Voraussetzung für einen laaangen gemeinsamen Weg.

sus