9 Geschiedene teilen schockierende Gründe für ihre Trennung

Liebe zu einem Menschen lässt uns zwar vieles verzeihen – aber wenn das Maß voll ist, ist es voll. Neun Geschiedene erzählen, was ihr Fass zum Überlaufen gebracht hat. 

Auseinandergelebt, Flaute im Bett, mehr Gezanke als Romantik und die Gefühle stimmen auch nicht mehr – wer so etwas als Trennungsgrund angibt, stößt in der Regel weitestgehend auf Verständnis. Schließlich sollte eine Beziehung unser Leben im Idealfall bereichern und nicht schwerer machen. Da genügen auch schon mal "Kleinigkeiten", die im Alltag ständig auf die Stimmung drücken, um einander Ciao zu sagen. Bei der Enthüllungsplattform Whisper haben zahlreiche Geschiedene ihre Gründe für das Ehe-Aus geteilt – und bei einigen kann man nur hoffen, dass sie ganz große Ausnahmen sind!

Beziehungsangst: Pärchen am Strand

9 Geschiedene teilen ihre krassen Trennungsgründe

1. Heilige Tränen

"Nach 13 Jahren der Misshandlung brachte für mich dieser eine Moment das Fass zum Überlaufen, als ich mit meinen Kindern weinend im Auto saß, während mein Mann uns von draußen anschrie – auf einer Kirchenfreizeit ..."

2. Gewalt gegen Sohn

"Er schlug unseren Sohn. Mich zu schlagen, war eine Sache, aber mein Baby und mich war eine Grenzüberschreitung."

3. Affäre im Ehebett

"Ich habe ihn bei uns zu Hause in flagranti mit einer anderen Frau erwischt. Yep ... deshalb habe ich die Scheidung eingereicht."

4. Sexsucht?!

"Er hat mein kleines Mädchen sexuell belästigt und mich mit Prostituierten betrogen, während ich schwanger war."

5. Beratungsresistenz

"Ich habe ihm eine Paartherapie vorgeschlagen und er hat mich ausgelacht. Also habe ich mich scheiden lassen. Wenn er nicht an der Ehe arbeiten will, warum soll ich dann bleiben?"

6. Ein vielsagender Vorwurf ...

"Wir hatten uns mal wieder gestritten, da sagte er zu meinem Sohn und mir: 'Warum könnt ihr mich nicht einfach glücklich machen?' Wir sind nicht dazu da, ihn glücklich zu machen. Ich hatte genug von diesem Ärger."

7. Seitensprung extrem

"Mein Mann hat mich betrogen, während unser Sohn gegen den Krebs kämpfte. Das brachte mein Fass zum Überlaufen."

8. Mangelnder Respekt

"Er sagte mir, ich nütze ihm nur etwas im Bett. Da wusste ich, es ist Zeit für die Scheidung."

9. Große Pleite

"Er beantragte zahlreiche Kreditkarten und reizte sie aus, ohne dass ich davon wusste."

sus
Themen in diesem Artikel