Zurück zum Ex: Der Richtige kam zu früh

Bei Therese und Michael ist es die berühmte Liebe auf den ersten Blick. Aber die 21-jährige ist dafür noch nicht bereit...

Therese Berg und Michael Ruff, 28 und 34 Jahre alt Erste Beziehung: Juli 1999 bis Februar 2000 Wieder zusammen seit: Sommer 2004

Sommer 1999, vier Uhr nachts, eine Disco in Nürnberg: Auf der Tanzfläche steht plötzlich Michael vor Therese. Sie tanzen miteinander. "Und danach habe ich ihn nicht mehr losgelassen. Bei uns war es Liebe auf den ersten Blick", erzählt Therese.

Was beginnt wie eine Bilderbuch-Romanze, scheitert nach wenigen Monaten Beziehung. Zum einen, weil Therese und Michael sich zu einem ungünstigen Zeitpunkt kennen lernen: Zwei Wochen später zieht sie weit weg, in den Norden, nach Hamburg. Das frisch verliebte Paar führt nun eine Fernbeziehung, aber nicht deswegen geht die Liebe schon nach wenigen Monaten in die Brüche. "Ich war mir so sicher, dass er der Mann fürs Leben ist, dass ich es mit der Angst zu tun bekam", erinnert sich Terese. Sie war damals 21 Jahre alt, wollte "noch ein bisschen Party machen". Eine allzu feste Bindung passte da nicht in die Vorstellung, die sie von ihrem Leben hatte.

Als Michael überlegt, nach Hamburg zu ziehen, bekommt Therese Panik. Sie schlägt eine Woche Sendepause ohne Besuche und Telefonate vor. Hinterher gesteht sie ihrem Freund, dass sie in der Zwischenzeit mit einem anderen geschlafen hat. "Ich betrog ihn, um aus der Nummer herauszukommen", sagt Therese. Ihr damaliges Verhalten nennt sie "emotionale Erpressung". Danach ist klar, dass es nicht weitergeht: Michael zieht sich geschockt zurück.

Therese und Michael vor dem Brandenburger Tor in Berlin.

Nach der Trennung vermisst Therese ihn sehr; es vergeht kein Tag, an dem sie nicht an ihn denkt. Ein halbes Jahr später schreibt sie Michael einen Brief, in dem sie sich entschuldigt und ihn um Verzeihung für ihr Verhalten bittet - taktisch geschickt einige Tage vor ihrem Geburtstag. Michael ruft an, sie versöhnen sich - "das war mein tollstes Geburtstagsgeschenk", erinnert sich Therese.

Von nun an bleiben sie in Kontakt. Michael zieht nach Berlin, und ab und zu treffen sie sich auf einen Kaffee, wenn Therese in der Hauptstadt zu Besuch ist. Beide haben neue Partner, verstehen sich aber sehr gut. Und schließlich, im Sommer 2004 - beide sind gerade solo - stellen sie bei einem von Thereses Berlin-Besuchen fest, "dass da noch total viel ist" zwischen ihnen, erzählt Therese. Sie und Michael werden erneut ein Paar.

Wieder ist das Timing ziemlich schlecht: Michael ist gerade frisch getrennt und hat noch an seiner letzten Beziehung zu knabbern. Therese plant eine Weltreise, will für ein Jahr ferne Länder erkunden. Die beiden führen wieder eine Fernbeziehung, diesmal zwischen Hamburg und Berlin, ein halbes Jahr lang. Dann packt Therese die Koffer für ihre große Reise. Aber schon vier Monate nach ihrem Aufbruch, im Mai 2005, bricht sie den Trip ab - die Sehnsucht nach Michael ist zu groß geworden.

Zwei Monate später machen beide Urlaub auf den Fidschi-Inseln, wo Michael Therese einen Heiratsantrag macht. Anschließend reist sie noch einige Zeit allein weiter, zieht dann im November 2005 endgültig zu ihrem künftigen Mann. Inzwischen ist sie im sechsten Monat schwanger. Worin die erste und die zweite Liebe zu Michael sich unterscheiden? "Wir sind beide viel reifer geworden, und ich kann mich jetzt auf eine Beziehung einlassen, sogar auf ein richtiges Familienleben einstellen", sagt Therese. Das Gefühl, etwas zu verpassen, hat sie nicht mehr.

Text: Wiebke Peters Foto: privat
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen