Zurück zum Ex: Vertrautheit siegt

Studium, Auslandsaufenthalte, Partner aus verschiedenen Nationen: Anja führt ein pralles Leben. Zu ihrem Freund aus Abi-Zeiten hält sie über die Jahre Kontakt - bis es eines Tages wieder zwischen den beiden funkt...

Anja Rupprecht und Torsten Behring*, beide 37 Erste Beziehung: 1986-1989 Wieder zusammen seit: Januar 2000, Heirat im August 2002

Anja Rupprecht und Torsten Behring, damals 17 Jahre alt, verlieben sich in der Schule ineinander. Anja mag Torstens Humor und seine Ausstrahlung; beide haben die gleiche, ungewöhnliche Leitungskurs-Kombination, Mathe und Deutsch. "Logisches Denken und Kultur - da waren unsere Interessen sehr ähnlich", sagt Anja. Nach drei Jahren als Paar, einige Monate nach dem Abitur, trennen sich ihre Wege. Sie macht eine Banklehre, verdient das erste eigene Geld, arbeitet und feiert viel. "Ich war neugierig und lebenshungrig. Zwischen Torsten und mir prickelte es einfach nicht mehr, und ich wollte frei sein", erzählt Anja. Die große, energiegeladene Frau mit dem mitreißenden Lachen ist überzeugt, dass es richtig war, sich damals zu trennen: "Sonst hätte ich das Gefühl gehabt, etwas zu verpassen."

Untreue: So merkst du, wenn dein Partner dich betrügt

Nach abgeschlossener Banklehre zieht Anja an den Bodensee, studiert Volkswirtschaftslehre, lernt Russisch und Tennis spielen, wird Assistentin ihres Mathematikprofessors, verbringt ein Jahr in den USA und ein halbes in der Ukraine. Der Kontakt zwischen ihr und Torsten, der Wirtschaftsingenieurwesen in Berlin studiert, reißt über die Jahre nicht ab. Sie sehen sich an Weihnachten in ihrem Heimatort, gelegentlich besuchen sie einander. Wieder ein Paar zu werden, ist für beide jedoch kein Thema. Torsten steckt während seiner Studienzeit in zwei mehrjährigen Beziehungen. Anja stürzt sich immer wieder in Affären, hat über die Jahre nur einen festen Freund, einen Amerikaner, den sie während ihres USA-Aufenthalts kennen lernt. "Es reizte mich sehr, etwas mit Männern anderer Nationalitäten anzufangen", erzählt die 37-jährige. In ihr Liebesleben weiht Anja Torsten nicht ein. Aber die beiden verstehen sich bestens, wenn sie sich sehen - und landen meistens miteinander im Bett. "Der Sex war vertraut und schön. Er gehörte zu unseren Begegnungen dazu", sagt Anja.

Die Kreise, die Anja und Torsten umeinander ziehen, werden 1998 enger. Er lässt sich von ihr trösten, als es in seiner Beziehung kriselt, und begleitet sie in den Thailand-Urlaub. Wenig später verlässt ihn seine Freundin. Anja und Torsten sehen sich nun regelmäßig. Er wohnt in Hannover, betreut als Unternehmensberater ein Projekt in Süddeutschland. Einmal im Monat macht er Halt in Frankfurt, wo Anja arbeitet, und sie verbringen das Wochenende miteinander. Über ein Jahr dauert der undefinierte Zustand an - Besuche, aber keine Beziehung -, bis zu dem Abend, an dem Torsten Anja von einem Gespräch mit seiner Schwester berichtet. 'Seid ihr jetzt wieder zusammen?', hatte sie gefragt, Torstens Antwort: 'Ja'. "Das war total schön und romantisch, als er mir davon erzählte", erinnert sich Anja. Ab dann sind die beiden wieder ein Paar, elf Jahre nach der Trennung.

Wenig später beschließt Torsten, nach Frankfurt zu kommen, wo sie sich zusammen eine Wohnung suchen. "Wir mussten uns eine Küche kaufen, sozusagen in eine gemeinsame Zukunft investieren, das bedeutete schon einen großen Schritt und war daher gar nicht so einfach", berichtet Anja schmunzelnd. Gedanklich setzt sie sich jetzt mit dem Thema 'Heiraten' auseinander, vermeidet aber, es zur Sprache zu bringen: "Mir graute vor der Vorstellung, dass wir zusammen auf dem Sofa sitzen und uns irgendwann sagen 'Ach ja, heiraten können wir jetzt eigentlich auch'. Ich wollte einen richtigen Antrag!" Den bekommt sie, nach einem gemeinsam besuchten Depeche-Mode-Konzert. Im August 2002 heiraten Anja und Torsten, auf einer Burg am Rhein.

Die Stärke ihrer Beziehung sieht Anja in der gemeinsamen Basis: Sie waren zwar jahrelang getrennt, aber trotzdem stets miteinander verbunden - durch gemeinsame Urlaube, gemeinsame Erinnerungen. Beide haben ihre Erfahrungen unabhängig vom anderen gemacht, bis sie einander wieder entdeckten. "Ich konnte einfach besser einschätzen, was ich an Torsten habe", sagt Anja. Sie ist froh, dass sie erst ihre eigenen Ziele verfolgt und vieles ausprobiert hat. Nun weiß sie sicher, dass Torsten "der Richtige" ist . Und hat sich deshalb mit ganzem Herzen für den Nachbarsjungen aus der Schulzeit entschieden.

* Die Namen wurden von der Redaktion geändert

Text: Wiebke Peters Foto: privat
Themen in diesem Artikel