Diese Braut lässt sich auf ihrer Hochzeit eine Glatze rasieren - der Grund geht ans Herz!

In diesen Bildern steckt so viel Emotionalität: Eine Braut sitzt auf einem Stuhl, lässt sich bei der eigenen Hochzeit die Haare abrasieren - was dahinter steckt, beschert uns eine Gänsehaut!

Was für eine beeindruckende Szene: Mit geschlossenen Augen sitzt Joan Lyons auf einem Stuhl, hat den Kopf nach hinten geneigt. Hinter ihr steht eine Freundin mit einem elektrischen Rasierer, fährt ihr durch die Haare und schneidet ihr eine Glatze. Was diese Szene so besonders macht? Unter dem Friseur-Cape trägt Joan ein Brautkleid - sie lässt sich auf ihrer eigenen Hochzeit eine Glatze schneiden!

Dahinter steckt allerdings leider kein Party-Gag oder eine verlorene Wette: Der Grund ist Joans Ehemann Craig - er ist an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt!

Aus Solidarität zu dem Mann, den sie seit 27 Jahren liebt, hat Joan diesen mutigen Schritt gemacht, denn sie möchte Aufmerksamkeit erregen und Spenden sammeln. Spenden für die Krebsforschung, für eine mögliche Rettung von Craig. So haben die beiden Verliebten aus der Hochzeitsfeier auch eine bewegende Spendengala gemacht. Die Gäste waren gerührt und begeistert zugleich: "Es wurde viel geweint, aber es war auch ein fröhlicher Abend, an dem alle gute Laune hatten - nach der Rasur waren wir alle überrascht, weil es ihr wirklich gut steht", verriet eine Freundin gegenüber dem "Mirror".

fm
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

teaser_3