Verlustangst erkennen und überwinden

Verlustangst kennt jeder. Wird die Panik, den anderen zu verlieren jedoch zu groß, gefährdet sie die Beziehung.

Verlustangst - Symptome und Tipps zur Bekämpfung

Natürlich hat jeder Mensch, der sich einer Beziehung befindet, eine gewisse Sorge, den geliebten Partner zu verlieren. Schließlich ist man voller Liebe für den anderen und möchte nie wieder ein Leben ohne ihn führen. Wenn aber diese Sorge in Panik umschlägt, belastet es die Partnerschaft. Die Verlustangst ist dann so stark, dass der Partner mit den Ängsten überfordert ist und es häufig dadurch zu einem Beziehungsende kommt. Es tritt dann also genau das ein, was einen die ganze Zeit ängstigt und man unbedingt verhindern wollte.

Symptome von Verlustangst

Verlustangst ist eine Form von Bindungsangst und eine Art der Beziehungsstörung. Menschen, die unter Verlustängsten leiden, haben häufig ein zu geringes Selbstwertgefühl. Sie denken, dass sie den Ansprüchen des Partners nicht genügen. Die Selbstzweifel werden dann so groß, dass sie sich selber in Gedanken schlecht machen. Sie halten sich für unattraktiv, hässlich und nicht intelligent genug für ihr Gegenüber. Sie stellen den Partner über sich, was häufig darin begründet liegt, dass sie ihn sehr stark lieben, aber nicht genügend Liebe für sich selbst haben. Durch das geringe Selbstbewusstsein werden Betroffene dem Partner gegenüber misstrauisch und werden von krankhafter Eifersucht geplagt. Sie werden immer unsicherer und beginnen zu klammern.

Zudem sind von Verlustängsten geplagte Personen häufig nur noch damit beschäftigt, den vermeintlichen Bedürfnissen des Anderen gerecht zu werden. Sie wollen so sehr das Bild des perfekten Partners für den Gegenüber erfüllen, dass sie den Bezug zu sich selbst verlieren.

Verlustangst besiegen

Personen, die unter einer schlimmen Form der Verlustangst leiden, sind in ihrer Panik meist so gefangen, dass sie es nicht selber schaffen, sich aus dieser negativen Gedankenspirale zu befreien. Betroffene sollten sich daher professionelle Hilfe holen und einen Psychotherapeuten aufsuchen. Dieser kann herausfinden, woher die Verlustangst kommt. Zudem kann der Therapeut dem Patienten helfen, mit der Angst umzugehen und diese schließlich zu besiegen.

Bei der Psychotherapie ist es vor allem wichtig, dass Selbstvertrauen des Betroffenen zu stärken, damit er Vertrauen in sich selbst und in die Beziehung erlangt.

Erste Hilfe-Tipps gegen Verlustangst

Wirst du manchmal von Verlustängsten heimgesucht? Dann werde dir zunächst bewusst, dass es sich bei Verlustangst um ein imaginäres Gefühl handelt. Die Angst ist irreal. Das bedeutet, dass sie nichts mit dem wirklichen Leben zu tun hat.

Wenn du von Verlustängsten beherrscht wirst, machst du dir Gedanken über ein Ereignis, das eventuell eintreten könnte. Natürlich ist es möglich, dass dein Partner dich eines Tages verlässt, es kann aber auch sein, dass ihr bis ans Lebensende zusammen bleibt. Niemand kann die Zukunft vorhersehen, also bringt es dich nicht weiter darüber nachzudenken, was passiert, falls es zu einer Trennung kommen sollte. Die Angst hat nichts mit dem hier und jetzt zu tun. Versuche dich deshalb auf die Gegenwart zu konzentrieren und die gemeinsame Zeit mit deinem Partner zu genießen.

Außerdem ist es ganz wichtig, nicht sein ganzes Glück vom Partner abhängig zu machen. Natürlich ist eine Beziehung etwas Wundervolles, aber es gibt auch andere Dinge, die das Leben lebenswert machen. Shopping mit der besten Freundin, der wöchentliche Yogakurs oder ein interessanter Job - es gibt so vieles, das Spaß bringen kann, auch ohne den Partner. Je mehr du ein unabhängiges, erfülltes Leben auch außerhalb der Beziehung führst, desto besser kannst du loslassen und lernen, dass dein Leben nicht vorbei ist, falls eine Beziehung scheitert.

Und zu guter Letzt: Rede mit deinem Freund über deine Ängste. Wenn er weiß, dass du Angst hast, ihn zu verlieren, kann er auf dich eingehen. Er kann dir die Flausen aus dem Kopf jagen und dir versichern, dass du die tollste Frauen der Welt bist, die er niemals im Leben eintauschen möchte.

Foto: Innocenti/Corbis
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Verlustangst erkennen und überwinden

Verlustangst kennt jeder. Wird die Panik, den anderen zu verlieren jedoch zu groß, gefährdet sie die Beziehung.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden