Blumendeko für die Hochzeit: Die besten Tipps

Blumen gehören zur Hochzeit einfach dazu und lassen alles festlich erstrahlen. Was du bei der Blumendeko für die Hochzeit beachten solltest, erfährst du hier.

Blumendeko Hochzeit: Welchen Blumenschmuck gibt es?

Bevor du die Blumendeko für die Hochzeit planst, solltest du dir Gedanken machen, an welcher Stelle du Blumen als Schmuck einsetzen möchtest. Die Auswahl hängt einerseits vom Budget für die Hochzeit und andererseits von deinen Möglichkeiten im Rahmen der Location ab. Wir hätten da ein paar Ideen …

  • Brautstrauß: Keine Hochzeit ohne Brautstrauß – das steht fest! Während der Trauung wird der Strauß stolz getragen und abends darf sich eine der weiblichen Gäste glücklich schätzen, wenn sie den schönen Blumengruß fängt. Farblich sollte der Brautstrauß immer auf das Brautkleid abgestimmt sein. 
  • Blumenkranz: Wer als Braut einen besonderen Haarschmuck möchte, liegt mit einem Blumenkranz genau richtig.
  • Hochzeitsanstecker: Was für die Braut der Brautstrauß ist, ist für den Bräutigam und Trauzeugen der Hochzeitsanstecker. Wer möchte, kann auch an die Gäste Hochzeitsanstecker verteilen. 
  • Blumen für die Blumenkinder: Ein Körbchen voller Blütenblätter – selbst die kleinsten Hochzeitsgäste gehen nicht leer aus und schicken als Blumenkinder die besten Wünsche. Ursprünglich handelt es sich bei den Blumenkindern um einen heidnischen Brauch, bei dem die Fruchtbarkeitsgöttin durch den Duft der Blüten auf das Brautpaar aufmerksam gemacht werden sollte.
  • Blumenschmuck für die Kirche oder den Trauort: Der Höhepunkt der Hochzeit ist die Trauung. Ganz gleich, ob du dich in der Kirche, im Freien oder einer anderen Location trauen lässt, Blumen machen alles viel schöner!
  • Blumenschmuck für die Location: Du kannst bereits am Sektempfang Blumen einbinden, den Eingangsbereich berücksichtigen und in der gesamten Location Blumen wirkungsvoll in Szene setzen – je nach Budget und Möglichkeiten steht dir hier alles offen. 
  • Blumenbogen: Ein ganz besonderes Highlight bei einer Hochzeit im Freien ist der Blumenbogen. Der perfekte Ort für das Ja-Wort!
  • Blumenschaukel: Als Hochzeitsdeko garantiert eine Augenweide und dazu auch noch ein wunderschönes Fotomotiv!
  • Blumenschmuck für das Hochzeitsauto: Ob ein Gesteck für die Motorhaube, eine Blumengirlande oder ein Blumenkranz – auch an dem Auto soll man erkennen, dass heute der großer Tag ist!
  • Blumendeko an den Stühlen: Ein Blumenschmuck an der Stuhllehne darf nicht fehlen. Er rundet das Gesamtkonzept ab.
  • Tischdeko mit Blumen: Tischgestecke und Vasen mit Frischblumen lassen die Festtafel erstrahlen. Achte allerdings darauf, dass die Tischdeko nicht zu opulent ausfällt: Sie sollte weder die Sicht versperren noch den Platz für das Essen einschränken.
  • Blumengirlande: Eine Girlande aus Blumen rahmt jede Location festlich ein. Ob Girlanden in einem Festzelt oder in einem Tanzsaal – jeder Hochzeit erhält ein feierliches Ambiente mit Blumengirlanden. 
Hochzeitsdeko: So wählt ihr den richtigen Blumenschmuck aus

Blumendeko Hochzeit: Diese Tipps solltest du beachten

  • Konzept: Plane die Blumendeko für die Hochzeit unter einem einheitlichen Konzept. Ein Wiedererkennungswert, ein besonderer Stil und eine einheitliche Farbwahl machen die Blumendeko erst stimmig. Du kannst dir zum Beispiel ein Farbkonzept überlegen oder einen Stil auswählen, der zur Location passt. Bei einer Hochzeit im Freien kann beispielsweise ein rustikaler Blumenschmuck die beste Wirkung erzielen, während in der Kirche ein eleganter Stil die Szene abrundet.
  • Jahreszeit: Richte dich bei der Auswahl der Blumen nach der Jahreszeit. Wenn du saisonale Blumen für deine Hochzeit verwendest, sparst du nicht nur Geld, sondern achtest auch auf deinen ökologischen Fußabdruck. Am besten schaust du dafür in einen Saisonkalender und wählst dann die entsprechenden Blumen dafür aus.
  • Plane die Blumendeko rechtzeitig: Eine Hochzeit erfordert oft eine langfristige Planung. Auch bei der Blumendeko solltest du dir rechtzeitig Gedanken machen und am besten deine Vorstellungen schon einige Wochen vorher mit einem Floristen absprechen und in Auftrag geben. Gerade in den Sommermonaten ist das wichtig!
  • Bedeutung der Blumen: Rosen sind ein Symbol für die Liebe, Vergissmeinnicht und Efeu für die Treue und Orchideen drücken Bewunderung aus – bei den Blumen für die Hochzeit sollte man immer auch ihre Bedeutung hinterfragen. 
  • Setze Grün mit ein: Gestecke und Vasen voll mit Schnittblumen können den Preis für die Blumendeko und somit für die gesamte Hochzeit schnell mal in die Höhe schießen lassen. Für Fülle und eine üppige Pracht sorgst du allerdings auch, wenn du viel Grün-Deko mit einzelnen Blüten geschickt arrangierst: Hier kommen zum Beispiel Buchsbaum, Eukalyptus oder Efeu in Frage. 
  • Plane das Budget sorgfältig: Einzelne große Tischgestecke können ebenfalls den Preis für die Blumendeko extrem ansteigen lassen, wodurch dann der restliche Raum ungeschmückt bleibt. In dem Fall ist es sinnvoll, bereits vorher abzuwägen, wo man die Prioritäten setzt. Viele einzelne kleine Vasen mit Blumen als Tischdeko können hier sinnvoller sein, als ein großes Tischgesteck. Und auch bei den Vasen muss nicht immer alles gleich neu gekauft werden. Frage bei deinem Floristen nach, ob ihr Vasen für die Hochzeit mieten könnt. Oder werde kreativ und funktioniere Einmachgläser um. Vielleicht hat ja auch eine Freundin einen eigenen Garten, in dem du dir etwas Buchsbaum oder Efeu für die Hochzeit abschneiden darfst.

Du bist auf der Suche nach weiteren Ideen für deine Hochzeit? Hier haben wir Tipps für eine Freie Trauung aufgelistet. Hier gibt es Ideen für die Winterhochzeit und für die Trauung im Freien. Und hier haben wir eine Checkliste für deine Hochzeit.

Du möchtest dich mit anderen rund um das Thema Hochzeit austauschen? Dann schaue doch mal in unsere Community.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel